Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Warnemünde hofft vergeblich
Mecklenburg Rostock Warnemünde hofft vergeblich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.03.2014

Rostock/Ribnitz-Damgarten — Der SV Warnemünde bleibt drei Spiele vor Saisonende im Rennen um die Landesmeisterschaft. Die Handballer aus dem Ostseebad bezwangen am Sonnabend im Lokalderby den Schwaaner SV mit 33:22. Doch die erhoffte Schützenhilfe des Tabellenvierten Ribnitzer HV gegen den neuen Spitzenreiter der MV-Liga, den TSV Bützow, blieb aus. Ribnitz unterlag mit 19:21. „Schade, denn ich hatte gehofft, dass sich die anderen Mannschaften gegenseitig die Punkte wegnehmen“, sagte Warnemünde-Coach Mathias Schwarz. Der SVW (31:7 Punkte) bleibt hinter Bützow (33:5) und Stavenhagen (32:6) Dritter. Am kommenden Sonnabend (14 Uhr) trifft der Titelkandidat in einem weiteren Derby auf den HC Empor Rostock II, der am Wochenende spielfrei hatte. Stavenhagen empfängt Ribnitz, Bützow den Plauer SV.

Die Frauen der HSG Uni Rostock verpassten am Sonnabend die Bezirksmeisterschaft. Im Final-Rückspiel musste sich der Vorrundensiger dem Ribnitzer HV mit 15:23 geschlagen geben. Das Hinspiel hatte Rostock 20:21 verloren.Weitere Ergebnisse: MV-Liga/Frauen: TSG Wismar II — SV Eintracht Rostock 41:30, SV Motor Barth — SV Pädagogik Rostock 14:23, SV Warnemünde — SV Crivitz 25:20.

Verbandsliga/Männer: SSV Einheit Teterow — HSG Uni Rostock 27:31, HSV Torgelow — Warnemünde II 20:24. Frauen: Warnemünde II — HSV Peenetal Loitz 16:15, Rostocker HC II — Einheit Teterow 13:31.



tb

Anzeige