Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Sportboot kollidiert mit „Mir“
Mecklenburg Rostock Sportboot kollidiert mit „Mir“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 10.08.2018
Die „Mir“ an ihrem Liegeplatz. Quelle: Lwspa M-V
Anzeige
Warnemünde

Am Freitagabend kam es am Liegeplatz der „Mir“ – gegenüber dem Tonnenhof Hohe Düne – in Warnemünde zu einer Kollision. Ein etwa zwölf Meter langes Sportboot aus Mecklenburg-Vorpommern stieß nach Angaben der Wasserschutzpolizei mit dem russischen Segelschulschiff zusammen.

Die fest vertäute „Mir“ wurde an der Außenhaut der Steuerbordseite beschädigt. Es entstand ein 19 Zentimeter langer Riss etwa 1,5 Meter über der Wasserlinie. Das Sportboot wurde im Bereich des Vorschiffes beschädigt. Die Ermittlungen hat die Wasserschutzpolizei Rostock aufgenommen. Personen kamen nicht zu schaden, auch umweltgefährdende Stoffe traten nicht aus.

Es wurde eine Festlegeverfügung für die „Mir“ ausgesprochen. Der Kapitän versuchte am Freitagabend, den Schaden beheben zu lassen. Ob die für Sonnabend geplante Ausfahrt stattfinden kann, war zunächst unklar.

Manuela Wilk

Die grünen Piraten gewinnen durch Treffer von Rafael Da Silva Cruz und Marvin Runge. Neuer Rasenplatz eingeweiht.

10.08.2018

Rund 170 Schiffe aus zehn Nationen sind zu Gast bei der Rostocker Hanse Sail. Doch welche sind die maritimen Rekordhalter? Die OZ hat besondere Traditions- und Museumsschiffe herausgesucht, die Sie nicht verpassen dürfen.

10.08.2018

A wie Abendtörn bis Z wie Zahlen. Wir geben mit dem Sail-ABC einen etwas anderen Einblick in das Großevent.

10.08.2018
Anzeige