Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Springreiter André Thieme gehen die Pferde aus
Mecklenburg Rostock Springreiter André Thieme gehen die Pferde aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 06.01.2017
Andre Thieme auf Liratus im Jahr 2016. Quelle: imago
Rostock/Plau am See

Es passierte einen Tag vor Silvester und zwei Tage vor seinem zwölften Geburtstag: Liratus, eines der Spitzenpferde von André Thieme, erlitt im Training eine folgenschwere Verletztung. „Das ist traurig und wirft meine Pläne, die ich mit Liratus hatte, erst einmal über den Haufen“, sagt der dreimalige Derbysieger. Am Tag danach bekam er die Diagnose, die ihm die Party-Stimmung zum Jahreswechsel gründlich verhagelte: Faserriss in einer Sehne am Fesselträger – für Pferde eine „schlimme Verletzung“, sagt der Springreiter, der nun wohl ein Jahr auf Liratus verzichten muss.

Möglicherweise droht dem Hengst, den Thieme vor einem halben Jahr aus den USA bekommen hat und seitdem höchst erfolgreich reitet, sogar das Aus als Turnierpferd. „Man muss abwarten, ob es mit dem Springsport auf höchstem Niveau überhaupt noch mal klappt“, erklärt der 41-Jährige, dem nun nur noch zwei Pferde zur Verfügung stehen. „Jetzt wird’s langsam eng“, sagt Thieme auch mit Blick auf seinen Wallach Cellisto, der seit über einem halben Jahr verletzungsbedingt pausieren muss.

OZ

Gesamtschule bietet technische und naturwissenschaftliche Projekte an / Im Land gibt es sieben Mint-Schulen

02.03.2018

Dänische Familie Petersen hat Gewerbepark im Tannenweg ausgebaut / Charme der Immobilien wird erhalten / Auch drittes Speicherhaus soll Bürokomplex werden

29.01.2018

In der Kleingartenanlage „Mooskuhle“ bewirtschaften Mädchen und Jungen der Jenaplanschule wöchentlich einen Schulgarten / Hilfe von den „alten“ Nachbarn

02.03.2018