Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Stadtradler sammeln erste Kilometer
Mecklenburg Rostock Stadtradler sammeln erste Kilometer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 13.05.2018
Das große Stadtradeln hat am Sonntag in Rostock begonnen. Auftakt ist die Warnowtour. Danach zählt drei Wochen lang jeder Kilometer. Auch Anna Hermes (re.) und ihre Nichte Clara Hermes radeln bis nach Bad Doberan. Anna Hermes will in den nächsten Wochen für das Stadtradeln Kilometer sammeln. Quelle: Johanna Hegermann
Anzeige
Rostock

Es geht los: Bei bestem Wetter haben sich am Sonntag Hunderte Radler auf dem Neuen Markt getroffen, um bei der mittlerweile 13. Warnowtour teilzunehmen. In diesem Jahr ging es von Rostock zur Sommerrodelbahn nach Bad Doberan.

„Insgesamt waren es circa 1700 interessierte Radfahrer“, sagt Frank Assmann von der Kreishandwerkerschaft Rostock - Bad Doberan, die zu den Organisatoren der Tour gehören. Er ist zufrieden mit dem Ergebnis der Fahrt. Schließlich seien alle besonnen gefahren. Es habe weder Unfälle noch Verletzte gegeben. „Vom Wetter kann es nicht besser laufen und das Ziel ist schön gewählt. Ich denke, allen hat es Spaß gemacht.“

Viele haben nicht nur das rote T-Shirt gesammelt, sondern auch Motivation für die kommenden Wochen. Denn mit der Tour hat das große Stadtradeln begonnen. Drei Wochen lang zählt jeder Kilometer. Für eine saubere Stadt und ein gutes Klima nimmt Rostock an der bundesweiten Aktion teil. Auf der Internetseite oder per App können sich die Hansestädter beteiligen, einem Team beitreten oder eine neue Gruppe gründen. Es sind bisher 120 Teams unter www.stadtradeln.de/rostock angemeldet.

Hegermann Johanna

Die Ortsfeuerwehr in Groß Lüsewitz hat am Sonnabend ihr 100. jähriges Jubiläum gefeiert. Auch die Jugendfeuerwehr gibt es hier bereits seit 25 Jahren. Doch momentan gibt es beim Nachwuchs nur noch ein Mitglied.

14.05.2018

Die Rostocker spielen in einer packenden Partie 2:2 beim FSV Bentwisch.

12.05.2018

Die Dotchev-Elf hatte sich nach dem frühen 1:0 durch Pascal Breier bereits auf einen Auswärtssieg eingestellt, da schlug CFC-Stürmer Myroslav Slavov in der Nachspielzeit eiskalt zu.

12.05.2018
Anzeige