Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Stadtwerke planen neue Steckdosen für Elektroautos
Mecklenburg Rostock Stadtwerke planen neue Steckdosen für Elektroautos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 27.04.2016
Stadtwerke-Vorstand Oliver Brünnich und Verkehrsminister Christian Pegel (l.) schließen ein Elektroauto an die Ladestation an. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

In Rostock sollen zusätzliche Ladestationen für Elektroautos entstehen. Wo und mit welchem Bezahlsystem soll eine Studie der Stadtwerke ergeben, die das Land fördert. Ziel sei es, die Infrakstruktur für E-Autos zu verbessern, sagt Verkehrsminister Christian Pegel (SPD).

Gegenwärtig gib es laut Hansestadt Rostock 25 Ladestationen für Elektroautos, die aber nur zum Teil öffentlich nutzbar sind. Mit dem Ausbau des Netzes sollen unter anderem auch Urlauber die Möglichkeit bekommen, mit E-Autos in Rostock anzureisen.

Von Niebuhr, Thomas

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

07.03.2018

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

07.03.2018

Die Stadt verteidigt den Anschlusszwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln Monopol und höheren Preis. Der sei mit Gas nicht vergleichbar, so die Stadtwerke.

07.03.2018
Anzeige