Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Stäbelow plant Ausbau des Gemeindehauses
Mecklenburg Rostock Stäbelow plant Ausbau des Gemeindehauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.05.2017
Das Gemeindehaus in Stäbelow soll ausgebaut werden. Die Bauarbeiten beginnen vorraussichtlich Ende Juni. Quelle: Foto: Jens-Uwe Berndt

Das Gemeindehaus in Stäbelow wird ausgebaut. Im jetzigen Dachgeschoss sollen neue Räume geschaffen werden. „Die Heimatstube und die Bibliothek platzen aus allen Nähten und sollen erweitert werden“, sagt der Bürgermeister Hans-Werner Bull. Rund 270000 Euro soll der Umbau kosten. Nun stehen die Fördermittel bereit und Ende Juni kann voraussichtlich mit den Arbeiten begonnen werden. „Wir warten und planen schon seit zwei Jahren.“

Für den Bürgermeister ist der jetzige Umbau ein positives Zeichen. „Das zeigt doch, dass die Einwohner diese Angebote gern annehmen.“ Auch die Vorsitzende des Heimatvereins Monika Bösener ist hoch erfreut. „Es ist unser großes Ziel, die Bibliothek zu erweitern.“ Die jetzigen Räume seien viel zu klein und eine steile Treppe würde den Zugang für ältere Menschen erschweren. „Gerade sie lesen doch gern hier und die Treppe ist da sehr unbequem“, erzählt die Vorsitzende. Bei der Planung habe die Barrierefreiheit eine große Rolle gespielt. Es wird daher einen Fahrstuhl geben und die Höhe der Fußböden im Dachgeschoss sollen angepasst werden. „Es geht uns darum, mehr Leute zu erreichen“, betont Monika Bösener.

Mit dem Ausbau der oberen Etage soll auch Platz für einen Raum für alle Generationen geschaffen werden. „Hier wollen wir vielleicht mehr Buchlesungen organisieren“, gibt die Vorsitzende des Heimatvereins ein Beispiel. Platz gebe es dann auch, um Schulklassen in die Heimatstube einzuladen. „Hier können wir ihnen dann unter anderem das Landleben von früher erklären.“ Der jetzige Raum sei für größere Gruppen nicht geeignet.

„Es liegt in der Natur der Sache, dass während der Bauphase die obere Etage nicht genutzt werden kann“, erklärt Bürgermeister Bull. Doch im unteren Geschoss könne der alltägliche Betrieb möglichst normal fortgeführt werden. Nach dem Stand der Planung soll dann im Oktober 2017 der Ausbau fertiggestellt sein.

jh

Mehr zum Thema

Chefredakteur Andreas Ebel im Interview über Anspruch und Perspektiven der OZ

13.05.2017

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 11: Das Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel - Beste Bedingungen für jedes Kind

Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel legt Schwerpunkt auf körperliche und motorische Entwicklung

02.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 10: Die Werkstattschule in Rostock - Eine Schule zum Wohlfühlen

Werkstattschule vereint pädagogische Ansätze / Fächerübergreifendes Arbeiten in „Werkstätten“

07.02.2018
Anzeige