Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Storch hält Polizei auf Trapp

GÜSTROW Storch hält Polizei auf Trapp

Schon zwei Polizeieinsätze hat ein Storch in der Güstrower Wendenstraße erlebt. Am Montagabend waren die Beamten aus dem Güstrower Hauptrevier gebeten worden, den Aufenthaltsort des Vogels näher zu untersuchen.

Güstrow. Dieser hatte sich nämlich auf dem Dach einer Einkaufswagenbox eines Supermarktes eingerichtet.

Die Polizisten versuchten zunächst, den letzten Wohnort zu ermitteln. Das sei nicht gelungen, teilte die Polizei mit. Der Natur- und Umweltpark (NUP) sei es jedenfalls nicht. Von dort habe man aber erfahren, dass der Storch an seinem selbstgewählten Heim eigentlich nicht gefährdet sei.

Gestern um kurz nach acht Uhr wurde die Polizei erneut gerufen. Der Storch war jetzt auf einem Morgenspaziergang. Zum Zeitpunkt der Kontrolle bestand jedoch keine Gefahr: Der Storch nutzte vorschriftsmäßig den Gehweg. Ganz beruhigt waren die Beamten dennoch nicht — und baten den Storchenbeauftragten der Unteren Naturschutzbehörde um Hilfe.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Florian Silbereisen feiert großes Schlagerfest in neuer Stadthalle

Mit 3800 Gästen haben Jürgen Drews, Ben Zucker, Klubbb3, Helene Nissen und Ross Antony gestern mit Party-Hits ein Fest der guten Laune gefeiert.