Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Straßenlauf mit Stadionerlebnis

Hansaviertel Straßenlauf mit Stadionerlebnis

Mehr als 300 Läufer haben sich für den neuen Lauf „Rostock 10“ angemeldet

Voriger Artikel
2000 Grundschüler laufen um die Wette
Nächster Artikel
Werften investieren 185 Millionen Euro in MV

Marie Burchardt und Roman Klawun vor dem „Marathontor“ im Leichtathletikstadion, dem Start- und Zielort von „Rostock 10“.

Quelle: Veranstalter

Hansaviertel. Die neue Straßenlaufveranstaltung „Rostock 10“ lockt bereits zur Premiere am 2. Oktober mehr als 300 Laufsportfreunde aus ganz Norddeutschland. Das Leichtathletikstadion im Hansaviertel wird erstmals Start und Ziel für eine Straßenlaufveranstaltung sein.

Laufexperte Erwin Gohlke, selbst 1977 Vizeeuropameister in der Halle, ist von der Idee begeistert. „Das bringt frischen Wind in die Laufszene und für alle Leistungs- und Hobbyläufer ein tolles Erlebnis“, sagt der 62-Jährige. Noch immer berät er den 1. Leichtathletik Verein (1. LAV) Rostock, wenn es darum geht, junge Sportler zu motivieren. „Genau solche Erlebnisse, bei denen man im Stadion seine letzte Kurve läuft und das Ziel immer näherkommt, dafür lohnt es sich zu trainieren“, so Gohlke. Für Mittelstreckenläuferin Marie Burchhardt (19) hat dieser Lauf einen besonderen Reiz. „Bei ,Rostock 10’ verbindet sich Straßenlauf mit Leichtathletikstadion. Etwas Schöneres kann es kaum geben“, sagt die Läuferin.

Roman Klawun (48) von der Agentur Pro Event ist überzeugt, dass „Rostock 10“ eine Bereicherung sein wird: „Die Leichtathletik ist dabei, neue Wege zu gehen.“ Mit der neuen Laufveranstaltung soll auch ein wenig die Laufszene in Rostock angekurbelt werden.

Interessierte Läufer können sich bis morgen noch online unter www.rostock10.de anmelden oder sich vor dem Lauf im Stadion nachmelden. Startschuss ist um 10 Uhr.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtenberg
Ein schöner Fußballtag für Richtenbergs Alte Herren: Sie bezwingen vor Heimkulisse im Pokal die Mannschaft aus Tribsees und ziehen gegen Pommern ins Finale ein.

In den Gründerjahren gehörten Handball, Radsport, Fußball, Leichtathletik, Geräteturnen und ein Spielmannszug zum Verein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bescheidenes Grab für großen Maler

Otto Tarnogrocki wurde in Nienhagen beerdigt / Thomas Engelhardt möchte an ihn erinnern