Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Streit um Zigaretten: Mann mit Messer am Hals bedroht
Mecklenburg Rostock Streit um Zigaretten: Mann mit Messer am Hals bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 01.05.2018
Die Polizei kam zum Einsatz. (Symbolbild) Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Rostock

Im Streit um Zigaretten ist ein Fahrgast in einer Rostocker Straßenbahn mit einem Messer am Hals bedroht worden. Ein 31-Jähriger hatte am Donnerstagabend zunächst zwei Männer nach einer Zigarette gefragt, wie die Polizei mitteilte. Als diese verneinten, wandte er sich an einen 20-Jährigen. Zwischen beiden entwickelte sich ein Streit. Der Ältere zog ein Küchenmesser aus seinem Ärmel und hielt es dem anderen an den Hals. Dieser konnte das Messer allerdings wegschlagen.

An der nächsten Haltestelle stiegen alle Beteiligten aus. Der 31-Jährige, der betrunken war, warf sein Messer weg und wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Die Polizei ermittelt aber nicht nur gegen ihn, sondern auch gegen seinen jüngeren Widersacher, der ein Einhandmesser in der Straßenbahn mit sich führte. Dies ist verboten, auch wenn er es nicht einsetzte. Verletzt wurde niemand.

dpa/mv

Das Leibniz-Institut für Katalyse soll weltweit das Klima retten: Für zehn Millionen Euro „spendieren“ Bund und Land den Forschern eine neues Test- und Entwicklungszentrum. Unter anderem wollen die Wissenschaftler aus Abgasen Treibstoff machen.

01.05.2018

Abstiegs- gegen Titelkampf am Freitagabend in der Verbandsliga.

28.04.2018

Die Lange Nacht der Wissenschaften bot buntes Programm / Finale des OZ-Digital-Wettbewerbs

27.04.2018
Anzeige