Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Stützpunkt für Pflege eröffnet
Mecklenburg Rostock Stützpunkt für Pflege eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.02.2018
Bad Doberan

Der Landkreis Rostock hat seinen zweiten Pflegestützpunkt eröffnet. Die Beratungsstelle ist für die Bürger in Bad Doberan und im westlichen Teil des Landkreises für alle Fragen rund um das Thema Pflege gedacht. Träger des Pflegestützpunktes sind die Kranken- und Pflegekassen im Land gemeinsam mit dem Landkreis Rostock. Den Bürgern stehe damit eine kostenlose, trägerneutrale und kompetente Beratung und Unterstützung aus einer Hand zur Verfügung, heißt es in einer Mitteilung des Schweriner Sozialministeriums. „Rund 75 Prozent der pflegebedürftigen Personen im Land werden zu Hause betreut. Die pflegenden Angehörigen brauchen deshalb kompetente und unabhängige Beratungs- und Hilfsangebote“, sagte Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) anlässlich der Eröffnung.

Aufgabe des Pflegestützpunktes ist es, Betroffenen und ihren Angehörigen eine zentrale Anlaufstelle zu bieten mit dem Ziel, Leistungen besser am tatsächlichen Bedarf auszurichten. Das Team des Pflegestützpunktes ist auch darauf eingestellt, Bürger zu Hause zu besuchen. So können auch in den eigenen vier Wänden alle notwendigen Gespräche geführt werden, ohne dass die Pflegebedürftigen zum Pflegestützpunkt fahren müssen. Mit dem Pflegestützpunkt in Bad Doberan verkürzen sich Wege und Wartezeiten für Ratsuchende aus dem Norden des Landkreises Rostock, der Pflegestützpunkt Güstrow wird entlastet. Landesweit gibt es nunmehr 15 Pflegestützpunkte.

OZ

Zweite Förderphase des Projekts „Babi+“ beginnt / Fokus auf Vernetzung

06.02.2018

Sven Stürmer und Til Puhlmann scheitern in der Vorrunde

06.02.2018

Der Plan, neben der Hansemesse eine neue Halle für Schwimmer und Eissportler zu bauen, kommt in Rostock richtig gut an – bei den Bürgern und den Politikern.

06.02.2018
Anzeige