Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Technik verhindert Schiffs-Kollisionen
Mecklenburg Rostock Technik verhindert Schiffs-Kollisionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.10.2017
Warnemünde

Ausweichempfehlungen für den Schiffführer im Falle einer drohenden Schiffskollsion soll ein Computerprogramm geben, an dessen Entwicklung Forscher des Warnemünder Bereichs Seefahrt der Hochschule Wismar beteiligt sind. Jetzt trafen sich alle Projektpartner der unter Führung der Kieler Raytheon/Anschütz GmbH stehenden Entwicklung in Warnemünde.

Das Verbundvorhaben „MTCAS - Elektronische Maritime Kollisionsverhütung“ befasst sich mit der Generierung von regelkonformen Ausweichempfehlungen für den Nautiker auf der Brücke unter Einbeziehung der Manövriereigenschaften eines Schiffes. Ansatz der Warnemünder Forscher ist es, dass der Schiffsführer in der überwiegenden Mehrheit der Fälle die richtige Entscheidung trifft und ausführt.

Lediglich in den seltenen Fällen einer Kollision benötigt er die Unterstützung durch einen Aufmerksamkeitsalarm.

Das bis Oktober 2018 laufende Projekt MTCAS besteht in der gemeinsamen Entwicklung und Umsetzung eines völlig neuartigen Ansatzes zur maritimen Kollisionsverhütung, bei dem erstmals Anleihen aus der Luftfahrt in den maritimen Bereich übertragen und dort getestet werden sollen.

Vorbild ist unter anderem das im Luftverkehr erfolgreich eingesetzte TCAS (Traffic Alert and Collision Avoidance System), welches mit sehr hoher Zuverlässigkeit zur Vermeidung von Kollisionen im Luftraum beiträgt. Während Kollisionen in der kommerziellen Luftfahrt nahezu nicht vorkommen, ereignen sich weltweit im kommerziellen Schiffsverkehr jährlich immer noch über einhundert Kollisionen, die zu Totalverlusten führen.

OZ

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Anzeige