Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Teilnehmerrekord bei 61. Neptun-Schwimmfest

Rostock Teilnehmerrekord bei 61. Neptun-Schwimmfest

Bei den Schwimmwettkämpfen des SV Olympia kämpften 400 Athleten um die Medaillen. Auch Aktive aus Österreich und Lettland waren dabei.

Voriger Artikel
Piranhas patzen beim Einstand von Trainer Latta
Nächster Artikel
1:2 – Piranhas-Krise spitzt sich zu

Zeigt es an: Erik Steinhagen (Mitte) freute sich beim 61. Internationalen Schwimmfest des SV Olympia Rostock über seinen zehnten Erfolg in Serie.

Quelle: Marten Vorwerk

Rostock. Rund 400 aktive Schwimmer aus Deutschland, Österreich und Lettland nahmen am Wochenende am 61. Internationalen Neptun-Schwimmfest teil. Organisationschef Thomas Wolf vom gastgebenden SV Olympia Rostock verkündete schon vor den Wettkämpfen einen Veranstaltungsrekord mit circa 2300 Einzelstarts und 43 Staffeln. Auf gut besuchten Tribünen sorgten von Freitag bis Sonntag viele Zuschauer für eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Halle.

Die Rostocker Nachwuchsschwimmer Paul-Arwed Böttcher (Jahrgang 1998, 1500 Meter Freistil) und Antonia Tiede (Jahrgang 2004, 50 Meter Rücken) gewannen Gold in ihren Disziplinen. Insgesamt gingen 20 Medaillen an Athleten aus der Hansestadt. Ex-Rostocker Erik Steinhagen gewann zum zehnten Mal in Folge Gold über 50 Meter Brust in der offenen Klasse, den Wettkämpfen für die erwachsenen Sportler.

Der Wettbewerb ist für junge Nachwuchsschwimmer aber auch für gestandene Athleten eine gute Vorbereitung für die anstehende Kurzbahnmeisterschaft in Berlin im November und die Weltmeisterschaft in Kanada kurz vor Weihnachten.

Marten Vorwerk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Top-Nachwuchsschwimmer aus Deutschland und der Welt treten am Wochenende in der Rostocker Neptunhalle an.

Fast 400 Aktive aus Deutschland, Lettland und Österreich werden am Wochenende in der Rostocker Neptunhalle beim 61.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Kicker liefern Hallenfußball-Spektakel

Der Doberaner FC richtet zum achten Mal seinen Budenzauber aus. Güstrower SC siegt beim Hauptturnier.