Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Telefon und Hand vor dem Mund
Mecklenburg Rostock Telefon und Hand vor dem Mund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.06.2017

Wann sind manche Dinge in Mode gekommen? Das ist die Frage, die sich bisweilen stellt. Auf Rostocker Straßen und in den Bahnen lassen sich immer mehr Leute beobachten, die sich ihr Handy zum Telefonieren vor den Mund halten. Eine geringere Strahlenbelastung könnte eine mögliche Erklärung sein, vielleicht aber auch nicht. Gefühlt gehört das Telefon doch ans Ohr, mögen sich jene denken, die sich noch an die Wählscheibe erinnern und daran, dass die Schnur an der Wand doch eher für einen eingeschränkten Bewegungsradius sorgte. Während die Handy-vor-dem-Mund-Telefonierer offenbar wollen, dass jeder im Umkreis von drei Metern mithört, hat sich bei Fußballern ein ganz anderer Trend durchgesetzt. Trainer und Co-Trainer, die sich bei der Kommunikation Hände vor die Münder halten, damit auch ja kein Lippenleser taktische Varianten ausspioniert, sind ja schon länger zu beobachten. Nun, so zu sehen beim Champions-League-Finale, greifen auch die Spieler zu dieser Taktik, wenn sie nach dem Match entspannt mit dem Gegner plaudern. Nach dem Sinn muss da sicher niemand fragen. Das Schöne an Modeerscheinungen ist ja, dass sie irgendwann wieder verschwinden.

OZ

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 15: Die Heinrich-Hoffmann-Schule - Wo Schule wieder Spaß machen soll

Heinrich- Hoffmann-Schule legt Förder- schwerpunkt auf kranke Schülerinnen und Schüler.

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 13: Die Integrierte Gesamtschule Baltic-Schule - Schule setzt Segel Richtung Zukunft

Baltic Schule auf innovativem Kurs / Berufseinstieg durch praktische Angebote

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Anzeige