Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Thekennacht kommt ins Ostseebad

Warnemünde Thekennacht kommt ins Ostseebad

Sieben Lokale nehmen am 16. März beim lockeren Theaterkonzept in Warnemünde teil

Voriger Artikel
OZ-TV - Jetzt auch die Gegenfahrbahn: Neuer Krater auf A 20

Kultur und Unterhaltung am Alten Strom: Sieben Lokale aus Warnemünde nehmen an der Theaterthekennacht teil. Sie findet in diesem Jahr zum ersten Mal im Ostseebad statt.

Quelle: Fotos: Frank Hormann

Warnemünde. Schon zwei Mal wurde bei der Theaterthekennacht in der Rostocker Innenstadt gelacht, gejubelt und vor allem applaudiert. Nun soll das Erfolgskonzept, das ursprünglich in Schwerin entwickelt wurde, auch nach Warnemünde kommen. „Weil es die Warnemünder verdient haben“, sagt Ute Fischer-Graf, Sprecherin des Volkstheaters Rostock.

OZ-Bild

Sieben Lokale nehmen am 16. März beim lockeren Theaterkonzept in Warnemünde teil

Zur Bildergalerie

Stattfinden soll dieses „Speed-Dating“ mit der Kunst am 16. März. Das Konzept ist einfach: ein Abend, sieben Lokale und sieben Programmpunkte. Acht Minuten haben die Künstler Zeit, das Publikum zu überzeugen. Dieses kann indes bequem am Tisch sitzen bleiben und die Show genießen – und die verspricht, abwechslungsreich zu werden.

„Es wird auf jeden Fall einen Ausschnitt von ,Fame’ geben“, sagt Ute Fischer-Graf. Dieses Musical – bekannt durch den gleichnamigen Film von 1980 – feiert am 2. März Premiere im Volkstheater. Auch über eine Szene aus der schwarzen Komödie „Kleine Eheverbrechen“, die derzeit in der Kleinen Komödie in Warnemünde läuft, können sich die Besucher freuen. Darüber hinaus gibt es heitere Duette für Klavier und Violine sowie ein Herrenquartett. „Mehr möchte ich noch nicht verraten“, erzählt die Theater-Sprecherin lächelnd. Bei den Lokalen komme die Idee gut an. „Es ist ein kooperatives Konzept und die Gastronomen freuen sich über Veranstaltungen für die Monate März und November“, sagt Fischer-Gäde. Denn hier sollen nicht nur Touristen, sondern auch Rostocker auf ihre Kosten kommen.

„Wir haben momentan etwa 22 Karten verkauft. Ich denke, dass die Veranstaltung gut angenommen wird“, sagt Ulrike Garthe, Mitarbeiterin des Kurpark Hotels. Sie schätzt, dass sich solche Aktionen sowohl für die Region als auch für Warnemünde auszahlen. „Hier werden auch Einheimische angesprochen, unser Hotel zu besuchen und an Freunde weiter zu empfehlen“, ist Garthe sicher.

Auch Kai Dau, Hoteldirektor vom Best Western Hanse Hotel in Warnemünde, ist begeistert: „Ich finde, dass das eine total klasse Sache ist.“ Im Gegensatz zur Thekennacht in der Innenstadt würden in Warnemünde ganz andere Locations teilnehmen. „Und wann geht man schon ins Hotel, um sich so etwas anzusehen. Dieser Zusammenschluss ist höchst interessant“, sagt Dau. Die Resonanz der Besucher sei bisher ok, noch immer gebe es genug Platz. Je dichter der Termin komme, desto mehr Anmeldungen gebe es. „Das ist spannend für die Gäste. Denn die Kunst ist überall gleich, nur der gastronomische Teil unterscheidet sich.“

Auch das Restaurant Ringelnatz sei für solch eine Veranstaltung prädestiniert, meint dessen Chef Norbert Ripka. „Wir haben hier viele Veranstaltungen, weil es sich beim Restaurant mit der Galerie anbietet. Kultur wird bei uns großgeschrieben.“

Doch Ripka ist sich sicher, dass die Thekennacht für Warnemünde nicht völlig neu ist. „Grundsätzlich ist es ein Abklatsch von ,Kultur trifft Genuss’. Das gibt es hier seit sieben Jahren.“ Er hofft, dass sich die Programmpunkte zu dieser Plattform unterscheiden. „Sonst wird es irgendwann langweilig. Wir brauchen nicht nur todernste, klassische Musik, sondern auch etwas Lustiges und Modernes“, sagt Ripka. Hier sieht Ute Fischer-Gäde kein Problem. „Es ist eine Ergänzung und keine Konkurrenz.“ Inhaltlich gebe es große Unterschiede. Während „Kultur trifft Genuss“ direkt Kulturliebhaber anspreche, solle die Theaterthekennacht alle Besucher anlocken, „auch die, die nicht so Kunst affin sind.“

Sieben Lokale machen mit

Die Theaterthekennacht findet am 16. März, ab 19 Uhr, statt. Die Tickets kosten je 20 Euro – zuzüglich Essen und Getränke – und sind in den teilnehmenden Lokalen erhältlich:

Best Western Hanse Hotel Warnemünde ☎ 0381 / 54 50, Hotel Neptun ☎ 0381 / 77 70, K25 – „Das nette Restaurant“

0381 / 519 34 68, Kleine Komödie Warnemünde (Ausverkauft), Kurpark Hotel ☎ 0381 / 440 29 90, Restaurant Paulo Scutarro

☎ 03 81 / 66 64 16 16, Ringelnatz Warnemünde ☎ 0381 / 20 74 64 07

Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Am 21. April kommt die Vanessa Mai in die Rostocker Stadthalle – vorab spricht die Sängerin über ihren Erfolg, das Showgeschäft und ihr Selbstbild.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ribnitz-Damgarten wird zum Nadelöhr

Umgehungsstraße nach Ostern komplett gesperrt : Mängel in der Bauausführung sollen beseitigt werden / Straße Am See und Fritz-Reuter-Straße werden als Ausweichstrecke dienen