Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Tipps vom Rattenfänger

HANSETAG Tipps vom Rattenfänger

Unsere Gäste im Kurzporträt / Heute: Hameln

1. Unsere Stadt in 5 Sätzen:

 

OZ-Bild

Der Rattenfänger lockte mit seinem Flötenspiel die Kinder von Hameln.

Quelle: Foto: Stadt Hameln
OZ-Bild

Zu beiden Seiten der Weser, von grünen Hügeln umgeben, liegt Hameln – Heimat der geheimnisvollen Rattenfängersage. Die Geschichte nach den Gebrüdern Grimm basiert auf einer Überlieferung von 1284.

Die 60000 Einwohner-Stadt besticht auf den ersten Blick mit faszinierender Architektur, geheimnisvoller Historie und landschaftlichen Reizen. Architekturfreunde bezeichnen die Hamelner Altstadt mit ihren liebevoll restaurierten Sandstein- und Fachwerkbauten aus dem 16. bis 18. Jahrhundert als Juwel der Weserrenaissance. Die 1200 Jahre alte Rattenfängerstadt ist ein Paradies für Kurzurlauber an der Deutschen Märchenstraße in Niedersachsen.

2. Mitglied der Hanse seit:

Hameln wurde 1426 Mitglied der Hanse.

3. Die Hanse bedeutet für uns:

Die Hanse bedeutete für Hameln wirtschaftlichen Aufschwung. Heute verstehen wir sie auch als Vorläufer der Europäischen Union. Neben wirtschaftlichen Aspekten rücken Frieden, Freiheit und Völkerverständigung immer mehr in den Mittelpunkt.

4. Zum Hansetag bringen wir mit:

Am Hamelner Infostand gibt es touristische Informationen vom Rattenfänger persönlich. Eltern brauchen aber keine Angst um ihre Kinder haben. Heute zahlt der Hamelner Bürgermeister dem Rattenfänger für seine Dienstleistungen den versprochenen Lohn, sodass dieser die Kinder an einen unbekannten Ort entführt.

5. Wir wünschen Rostock:

Die Hansestadt Hameln wünscht Rostock zufriedene Bürger, einen umsichtigen Stadtrat mit (finanziellen) Gestaltungsmöglichkeiten, mehr Vor- als Nachteile durch den Klimawandel und einen erfolgreichen Fußballverein.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Am 21. April kommt die Vanessa Mai in die Rostocker Stadthalle – vorab spricht die Sängerin über ihren Erfolg, das Showgeschäft und ihr Selbstbild.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bescheidenes Grab für großen Maler

Otto Tarnogrocki wurde in Nienhagen beerdigt / Thomas Engelhardt möchte an ihn erinnern