Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Tischtennis: TSV Rostock Süd rutscht in der Oberliga ab

Parchim/Berlin Tischtennis: TSV Rostock Süd rutscht in der Oberliga ab

Tischtennis-Oberligist TSV Rostock Süd war heiß auf die Derby-Revanche, kassierte aber bei Aufbau Parchim stattdessen eine 7:9-Pleite.

Parchim. Tischtennis-Oberligist TSV Rostock Süd war heiß auf die Derby-Revanche, kassierte aber bei Aufbau Parchim stattdessen eine 7:9-Pleite. Mit einem Sieg hätten die Rostocker die Westmecklenburger am vergangenen Sonnabend im Kampf um den Klassenerhalt vorentscheidend auf drei Punkte distanzieren können, doch nach einem Katastrophenstart (0:3), einem immensen Aufbäumen (sieben Einzelsiege) und einer finalen 2:3-Pleite des ansonsten so starken Top-Doppels Tomasz Rakowski/Daniel Jokiel hielt pure Enttäuschung Einzug.

„Wenn du vier von vier Doppeln verlierst, kannst du nicht gewinnen“, brachte es TSV-Kapitän Mathias Wähner auf den Punkt. Er, Rakowski und Sven Stürmer punkteten doppelt, Leo Stynen einfach. Wähner selbst hielt mit eisernen Nerven Rostock Süds Remis-Hoffnungen aufrecht. Gegen Chris Rehberg lag er im Finalsatz 4:9 hinten, gewann noch 11:9 und damit das Match, das doch ohne Wert blieb.

Mit der Enttäuschung im Gepäck folgte am nächsten Tag gegen den ebenso im Abstiegsstrudel steckenden TTC Borussia Spandau der nächste Rückschlag. Endstand: 6:9. „Wieder geackert und wieder verloren“, haderte Sven Stürmer. Rakowskis (1,5), Stürmers (1,5), Wähners (2) und Stynens (1) Siege waren zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen.

„Es fehlt zu oft der letzte Schritt“, analysierte Stürmer. Ein Schritt, der bald kommen muss, um den Gang nach unten abzuwenden. Derzeit steht der TSV Rostock Süd auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat aber nur einen Punkt Rückstand zum rettenden Ufer. Vier Endspiele haben die Ostseestädter jetzt noch vor der Brust, davon eines in drei Tagen bei Schlusslicht SC Charlottenburg. „Dort muss und wird es mit dem Sieg klappen“, gibt sich Wähner kämpferisch.

 



Ulrich Creuznacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bescheidenes Grab für großen Maler

Otto Tarnogrocki wurde in Nienhagen beerdigt / Thomas Engelhardt möchte an ihn erinnern