Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Tourismustag lockt mit Kino und Insekten

GÜSTROW Tourismustag lockt mit Kino und Insekten

In der Wollhalle geraten Familien ins Visier.

Voriger Artikel
Tourismusdirektor in der Kritik
Nächster Artikel
Empors Tscheche Becvar gegen Deutschland nominiert

Anett Zimmermann lädt zum Tourismustag ein und freut sich auf anregende Gespräche mit Ausstellern und Besuchern.

Quelle: Mathias Otto

Güstrow. Laut einer Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen von 2012 ist Mecklenburg-Vorpommern das beliebteste Urlaubsziel deutscher Familien. Jeder dritte Gast reist mit Kind und Kegel an. „Für Güstrow ist dieses tolle Ergebnis ein Anreiz, die Vielfalt der Erlebnisangebote für Familien weiter auszubauen“, sagt Anett Zimmermann (41), die Vorsitzende des Güstrower Tourismusvereins, mit Blick auf den anstehenden Tourismustag in der Barlachstadt.

Am Montag, 11. März, präsentieren sich in der vierten Auflage von 10 bis 18 Uhr insgesamt 19 regionale Unternehmen in der Wollhalle, die auf ihre speziellen Freizeitangebote aufmerksam machen.

Stationen vom Barfußpfad aus Reimershagen werden in der Wollhalle aufgebaut. Weiterhin können sich die kleinen Besucher den ganzen Tag kreativ in der Kinderwerkstatt, angeboten vom Kinder-Jugend-Kunsthaus Güstrow, betätigen. Der 11. März dreht sich komplett um das Thema „Familie und Kinder — Gäste von morgen“ mit Angeboten für alle Altersgruppen. Den ganzen Tag haben die einzelnen Aussteller die Möglichkeit, ihre Angebote vorzustellen. Klaus Tuscher, Chef des Natur- und Umweltparks (Nup), wird den Besuchermagnet „Wiesen-Welten“ erklären. Im „Spinnenhaus“ auf seiner Anlage können nicht nur kleine Besucher vieles, was auf einer Wiese kreucht und fleucht, im wahrsten Sinne unter die Lupe nehmen. Im Außenbereich warten überdimensional große Insekten auf ihre Entdeckung.

Volker Probst, Geschäftsführer der Ernst-Barlach-Stiftung, kann von einer Neuerung in seinem Bereich berichten. Am 12. Mai, pünktlich zum Internationalen Museumstag, wird die neue Kreativwerkstatt eröffnet. Kersten Koepke, Geschäftsführer des Tourismusverbands Mecklenburgische Seenplatte, wirbt vor allem mit den Familienangeboten links und rechts der Müritz.

Damit wollen die Aussteller aus dem Binnenland zeigen, welch interessante Angebote das Landesinnere zu bieten hat. „Nicht nur die Küstenregion ist einen Besuch wert, auch wir können Gästen jede Menge bieten“, findet Anett Zimmermann. In einer offenen Marketingsitzung werden die Vertreter am Tourismustag gemeinsame Ziele abstimmen, um weiterhin Familien aus dem Bundesgebiet in die Region zu locken.

Zum Abschluss lädt der Filmclub Güstrow um 17 Uhr zum Familienkino ein. Der Eintritt zum Tourismustag in der Wollhalle ist frei.

Nicht nur die Küste zieht, auch wir bieten was.“ Anett Zimmermann, Tourismusverein

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
SV Warnemünde verliert Spiel um den Klassenverbleib

Zweitliga-Volleyballer haben beim 0:3 in Delbrück keine Chance und müssen wohl nach nur einem Jahr zurück in die 3. Liga absteigen