Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Traumtypen erobern die Stadt

Eine Ausstellung Traumtypen erobern die Stadt

Fotoausstellung vom Ideal der Schönheit nun auch im KTC.

Voriger Artikel
Hansa leiht Griechen Nikolaos Ioannidis aus
Nächster Artikel
Weniger Busse: RSAG dünnt Angebot im Nordosten aus

Ob Angelina Jolie oder Daniel Craig — Verschiedene Traumtypen von Fotografen sind im KTC zu bestaunen. Fotos (4): Tracy Sawallich

Eine Ausstellung. Wenn die Frage über den Traummann oder die Traumfrau aufkommt, ist sicherlich der erste Gedanke nicht etwa bei einer 83-jährigen Dame, der Bundeskanzlerin Angela Merkel oder einem mit Dreck verschmierten David Beckham. Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters, das zeigt die Ausstellung „Traumfrauen/Traummänner — 50 Starfotografen zeigen ihre Vision vom Ideal“

0000zndc.jpg

Ob Angelina Jolie oder Daniel Craig — Verschiedene Traumtypen von Fotografen sind im KTC zu bestaunen. Fotos (4): Tracy Sawallich

Zur Bildergalerie

in der Kunsthalle — und in dieser Woche auch mit einer Exposition im Kröpeliner-Tor-Center (KTC).

„Schönheit ist doch viel mehr als das vordergründige Aussehen. Kate Moss ist zwar eines der Topmodels, aber kein Fotograf hat sie für diese Ausstellung abgelichtet. Dafür aber eine 83-jährige Frau im knappen Kleid. Das sagt doch alles“, meint Kunsthallen-Chef Jörg-Uwe Neumann. Center-Managerin Petra Köhler (23) sieht es ähnlich: „Natürlich passt das Schönheitsthema perfekt zu einem Shopping-Center, doch wer genau hinschaut, entdeckt, dass es nicht nur um die äußere Schönheit geht.“

Das werden aufmerksame Beobachter im KTC wie auch in der Kunsthalle schnell herausfinden. Natürlich fallen die sexy im Sessel sitzende Angelina Jolie oder der sinnlich-erotische Blick von Daniel Craig inmitten des Shopping-Centers sofort ins Auge. Aber die Mischung aus vielen Idealvorstellungen macht das Thema erst reizvoll: „Bei diesen Fotografien geht es darum, das Besondere des Menschen darzustellen. Es ist die Mutter einer Fotografin ausgestellt, eine schwangere Frau oder halt Berühmtheiten aus Hollywood“, erklärt Neumann.

Und wo Überraschungen sind, ist die Provokation nicht weit: „Natürlich ist auch das Thema Magersucht präsent, weil ein Fotograf ein sehr dünnes Model zur Repräsentation seiner Idealvorstellung wählte.“ Und wer denkt, es gehe nur um die Darstellung von 90-60-90-Models, der irrt — so ist in der Kunsthalle doch auch Bundeskanzlerin Angela Merkel abgelichtet. „Das löste große Empörung aus.

Nicht, weil ihr Bild dort hängt, sondern, weil es bei den Männern hängt. Doch jedes Bild hat seine Geschichte und so wollten wir die Kanzlerin, die ja in einem männerdominierten Metier tätig ist, auch dort hinhängen“, sagt Neumann.

Provokation polarisiert und so ist eine vollkommen nackte Frau vorm Spiegel der Magnet im KTC. „Natürlich ist es provokant, aber auch das ist Kunst. Es sind ja nicht alle Bilder so und es wirkt auch nicht billig. Pornographie hätte ich hier nicht haben wollen“, sagt Petra Köhler. Ihr persönlicher Favorit ist das Foto von Benno Führmann, die Augen haben sie gefesselt. Im wahren Leben lautet die Formel für ihren Traummann wie folgt: „Er muss nur groß sein und mich einfach umhauen.“

Leser-Fotos willkommen
, bei der auch OZ-Leser gewinnen können. Die Kunsthalle und die OSTSEE-ZEITUNG fordern Sie auf: Schicken Sie uns bitte ein Foto Ihres Traummannes und ihrer Traumfrau an fotoredaktion@ostsee-zeitung.de. Zu gewinnen ist ein Traumwochenende im Grand Hotel Heiligendamm.

Geben Sie das Stichwort „Traumfrau“ oder „Traummann“ an. Die Fotos sollten nicht größer als 2 MB sein. Bitte schreiben Sie in ein paar Sätzen, warum die Person auf dem Bild ihr Traummann oder Ihre Traumfrau ist. Das können der oder die Liebste sein, der beste Papa der Welt oder Oma Lieselotte, weil sie die besten Bratkartoffeln macht ... Einsendeschluss: 4.

August.

 

Tracy Sawallich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Seawolves machen Aufstieg perfekt

Mit 94:87 haben die Rostocker Basketballer Iserlohn im entscheidenden Spiel um den Einzug in die zweite Liga geschlagen.