Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Triathleten träumen vom Aufstieg in die Bundesliga
Mecklenburg Rostock Triathleten träumen vom Aufstieg in die Bundesliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 16.05.2018
Am Sonntag startet das TriTeam der TG TriZack – hier 2016 beim Maschsee-Triathlon in Hannover – in die neue Zweitliga-Saison. Quelle: Foto: Verein
Rostock

Die Vorfreude bei den Triathleten der TG TriZack Rostock steigt von Tag zu Tag. Am Wochenende geht es wieder los: Dann startet die Saison 2018 sowohl in der 2. Bundesliga Nord als auch in der Nordstaffel der Regionalliga. Insgesamt 32 Aktive hat Teammanager Stephan Reis gemeldet. Sie kommen überwiegend aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Die bekanntesten Athleten sind die Brüder Andreas und Michael Raelert, Triathlon-Profis aus Rostock.

„Wir hoffen, dass zumindest einer der Raelerts noch einmal bei einem unserer Saisonrennen dabei sein kann. Allerdings haben beide große persönliche Ziele und wollen in diesem Jahr in der Weltspitze angreifen“, sagt Stephan Reis, der nach rund dreijähriger verletzungsbedingter Pause auch selbst wieder als Aktiver ins Bundesliga-Geschehen eingreifen will.

Das Motto der Rostocker lautet: Aus MV für MV. „Wir wollen Athleten aus dem Land entwickeln, um langfristig in die Bundesliga zu kommen. Allerdings werden wir dafür niemanden einkaufen“, sagt der 27-jährige Reis. Der Teamchef wird von Chefcoach Christian Nitschke unterstützt. Der frühere Triathlon-Profi ist verantwortlich für die Trainingssteuerung, er schreibt individuell angepasste Pläne.

Der Etat der TG TriZack für die beiden Herren-Teams beträgt rund 15 000 Euro. Das meiste Geld geht für die Reisen drauf. Mehr als 6000 Kilometer müssen zurückgelegt werden. „Das geht nur mit Hilfe unserer Sponsoren“, bedankte sich Klubchef Uwe Reis am Dienstag während der Teampräsentation bei Möbel Wikinger in Rostock.

Kapitän der Rostocker Bundesliga-Truppe, des sogenannten TriTeams, bleibt Dennis Weu. Der 26-Jährige ist der Dauer(b)renner im Verein – Gründungsmitglied 2013 und seitdem bei fast jedem Rennen der ersten Mannschaft dabei gewesen. Sein Ziel für 2018: „Wir wollen den sechsten Gesamtplatz aus dem Vorjahr zumindest bestätigen oder noch verbessern.“

Neben Weu sind für dieses Unterfangen auch Cornelius Theus (26) und Markus Liebelt (28) als Leistungsträger fest eingeplant. Letzterer ist Profi-Triathlet und vor kurzem nach Rostock gezogen. Auch der Schweriner Berufs-Triathlet Dennis Kruse (28) könnte eine wichtige Rolle im Team einnehmen – wenn es zeitlich passt und er bei den Rennen dabei sein kann.

Los geht’s für das TriTeam am Sonntag beim Dalkeman in Gütersloh (Nordrhein-Westfalen). Dort steht zum Auftakt ein Teamsprint an: 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen.

Von den fünf Rostocker Nominierten Weu, Liebelt, Theus, Moritz Stader und Lukas Schnödewind werden die besten vier Aktiven in die Wertung eingehen. Der fünfte Starter liefert das Streichergebnis.

Los geht’s um 10.45 Uhr am Nordbad in Gütersloh.

„Wenn wir am Ende vorn dabei sein wollen, dann müssen wir gut in die Saison starten und konstant gute Leistungen bringen. Bei nur fünf Wettkampftagen können wir uns keinen Ausrutscher erlauben“, meint Stephan Reis, der wohl heimlich vom Aufstieg bereits in dieser Saison träumt.

Verzichten muss die TG TriZack auf die bisherigen Leistungsträger André Bauschmann, der fortan in der 1. Bundesliga für bike24 Team Mitteldeutschland startet, und Mathis Friese, der berufsbedingt ausgeschieden ist. Insgesamt haben sechs Athleten den Verein verlassen.

Neu im Aufgebot sind elf Akteure. Neben dem 22-jährigen Lukas Schnödewind, der vom Rettungsschwimmen kommt, ergänzen mehrere Talente die Ostseestädter. Marlon Marco Letzin (16) und Lukas Preußer (17) kommen vom Bundesnachwuchsstützpunkt in Neubrandenburg und werden per Zweitstartrecht für die TG TriZack aktiv sein. Moritz Blanke (17) kommt aus Potsdam und Finn Große-Freese (16) vom TC

Fiko Rostock. Beide Vereine bauen ihre Zusammenarbeit aus. Denn auch Jan Ole Schwarz (18, TC Fiko) startet weiter für TriZack.

Termine der Saison 2018

2. Bundesliga Nord:

20. Mai in Gütersloh (Teamsprint)

17. Juni in Jena (Sprint)

1. Juli in Grimma (Teamsprint)

15. Juli in Verl (Sprint)

8. September in Hannover (Sprint)

Regionalliga Nord:

3. Juni in Hamburg (Olympische Distanz)

1. Juli in Schwerin (Olympische Distanz)

9. Juli in Itzehoe (Teamsprint)

29. Juli in Stuhr (Olympischen Distanz)

25. & 26. August  

in Bad Zwischenahn (Swim & Run + Sprint)

Tommy Bastian

Mehr zum Thema

Nürnberg und Düsseldorf spielen im direkten Duell den Meister aus, Holstein Kiel steht als Relegations-Teilnehmer fest. Doch der Blick vor dem letzten Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga ist auf den Abstiegskampf gerichtet.

11.05.2018

Die letzten Entscheidungen in Liga zwei sind gefallen. Weiterer künftiger Drittligist neben dem 1. FC Kaiserslautern ist Eintracht Braunschweig. Erzgebirge Aue bestreitet die Abstiegs-Relegation. Zweitligameister ist Fortuna Düsseldorf.

14.05.2018

Eintracht Braunschweig liegt am Boden. Nach dem Abstieg in die 3. Liga gibt es viele Fragezeichen. Vor allem die Zukunft von jenem Mann, der den Club zehn Jahre lang geprägt hat, ist offen.

14.05.2018

Nach einem Jahr ist der Umzug abgeschlossen / Andere Fakultäten folgen

16.05.2018

Yvette Dinse berät Existenzgründerinnen / Ein Interview über erste Schritte in die Selbstständigkeit

16.05.2018

Rostocker und Leser reagieren mit Bedauern auf die Schließung des Restaurants, doch Fahrgastschiffe wie die „Schnatermann“ wollen weiterhin in Stuthof anlegen.

16.05.2018
Anzeige