Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Über 100 Kinder bei Plattdeutsch-Wettbewerb
Mecklenburg Rostock Über 100 Kinder bei Plattdeutsch-Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 13.01.2014
Schüler der Goethe-Grundschule Rerik boten „De Fischer un sien Fru“ und wurden dafür ausgezeichnet. Quelle: Jürgen Falkenberg
Rostock

Über 100 Kinder haben am Wochenende in der Störtebeker Schule am 11. Plattdeutsch-Wettbewerb teilgenommen. Sie versuchten die neunköpfige Jury mit Rezitation, Gesang und darstellendem Spiel zu überzeugen. In 18 Gruppen stellten sie ihr Können unter Beweis.

Nachdem bereits im Dezember Regionalveranstaltungen in Ribnitz-Damgarten und in Stavenhagen stattfanden, wird am 22. Februar für den Schulamtsbereich Schwerin der letzte Ausscheid organisiert. Dann stehen die Teilnehmer für die Landesveranstaltung am 15. März in Schwerin fest.

Schirmherr des 11. Plattdeutsch-Wettbewerbes ist Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD). Die organisatorischen Fäden hatte die Landesbeauftragte für Niederdeutsch an den Schulen, Jana Sonnenberg (44), in Zusammenarbeit mit Vereinen und Schulen, in den Händen.

Der ersten Platz und damit 200 Euro und die Einladung zur Landesveranstaltung ging bei den Kitas an die Kita der Volkssolidarität „Marie Bloch“ aus Rostock. Bei den Klassen eins bis vier setzte sich die Goethe-Grundschule Rerik mit ihrer Version des „Fischers un siener Fru“ durch.

Anja Levien