Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Überzeugende Premiere von „Weltall Erde Mensch“

Rostock Überzeugende Premiere von „Weltall Erde Mensch“

Im ausverkauften Ateliertheater des Rostocker Volkstheaters ist die Premiere von „Weltall Erde Mensch“ gefeiert worden.

Rostock. Im ausverkauften Ateliertheater des Rostocker Volkstheaters ist die Premiere von „Weltall Erde Mensch“ gefeiert worden. In dem sogenannten Coming-of-Age-Drama stellten die drei Schauspieler Janne Nora Kummer, Paula Thielecke und Markus Paul am Samstagabend überzeugend die Konflikte ums Erwachsenwerden dar. An einer Tankstelle Kaffee trinkend sind sie auf der Suche nach den Zusammenhängen von Kosmos, Welt und Mensch und zeigen das Spannungsfeld zwischen Tatsachen und Utopien auf. In Kooperation mit der Kunst Kooperative Berlin hat Regisseur Jan Koslowski das kurzweilige Stück als vierten Teil der Spielzeit-Reihe [Knall+All] das Volkstheaters entwickelt.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zehn Stücke
Regisseur Frank Castorf ist mit seinem „Faust“ beim Teheatertreffen mit dabei.

Das Berliner Theatertreffen ist alljährlich ein Seismograph für neue Entwicklungen auf deutschsprachigen Bühnen. Die Jury hat zehn Stücke aus mehr als 400 Inszenierungen ausgewählt.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ribnitz-Damgarten wird zum Nadelöhr

Umgehungsstraße nach Ostern komplett gesperrt : Mängel in der Bauausführung sollen beseitigt werden / Straße Am See und Fritz-Reuter-Straße werden als Ausweichstrecke dienen