Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Unbemannte Flugobjekte helfen Geowissenschaftlern

Rostock Unbemannte Flugobjekte helfen Geowissenschaftlern

Bei einer Tagung in Rostock diskutieren Experten die zivile Anwendung von Drohnen.

Rostock. Die Einsatzmöglichkeiten von unbemannten Flugobjekten mit Kameras sind das zentrale Thema einer Fachtagung, die am Mittwoch in Rostock beginnt. Die teils futuristisch anmutenden Modelle können großflächig Agrarlandschaften oder Steilküsten vermessen, wie Ralf Bill, Professor für Geodäsie und Geoinformatik an der Universität Rostock erläuterte.

Die Technik der UAV (Unmanned Aerial Vehicles - Unbemannte Luftfahrzeuge) könne auch zum Ausspähen der Nachbarn, zur Beobachtung großer Menschenmengen oder auch vom Militär als Drohne angewandt werden.

Für die Tagung, zu der 200 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet werden, spiele das aber keine Rolle.

Tagung

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Hansaviertel: Anwohnerparken kommt im Herbst

Stadt kauft für Einführung modernste Software / Weiteres Parkhaus gefordert