Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Unfall: Auto brennt

Schutow Unfall: Auto brennt

Bundesstraße stundenlang gesperrt

Voriger Artikel
SV Warnemünde siegt weiter
Nächster Artikel
Umweltschutz: Ostsee als Vorbild für andere Meere

Der Transporter blieb nach dem Unfall auf der Seite liegen. Der Ford fing durch den heftigen Zusammenstoß Feuer.

Quelle: Foto: Stefan Tretropp

Schutow. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es in der Nacht zum Sonntag an der Rostocker Stadtgrenze bei Schutow gekommen. Im Stadtteil Evershagen waren gegen Mitternacht auf der Rostocker Straße ( Bundesstraße 105) zwei Autos zusammengestoßen. Einer der beteiligten Wagen ging nach dem Unglück in Flammen auf. Eine Frau wurde durch den Aufprall der Fahrzeuge schwer verletzt.

Wie die Polizei informiert, löste die Fahrerin (43) eines Ford Ka, offenbar beim Abbiegen auf der Kreuzung Messestraße / Rostocker Straße den Unfall aus. Die Autofahrerin wollte mit ihrem Kleinwagen von Sievershagen kommend auf Höhe der Esso-Tankstelle nach links abbiegen. Dabei beachtete sie offenbar nicht den entgegenkommenden Verkehr. Hier stieß sie mit einem VW-Transporter zusammen. Dieser Wagen kam nach dem Aufprall nach rechts von der Straße ab und wurde gegen eine Ampel geschleudert. Der Transporter blieb auf der Seite liegen. Der Ford fing nach dem Zusammenstoß

Feuer.

Passanten hatten nach Angaben der Polizei mit Hilfe eines Feuerlöschers die Flammen noch vor Eintreffen der Feuerwehr bekämpft. Die Fordfahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der Fahrer im Transporter (34) kam mit leichten Verletzungen davon. Die Bundesstraße wurde ab dem Schutower Kreuz in Richtung Sievershagen für mehrere Stunden voll gesperrt. Zur genauen Ursachenermittlung wurde ein Dekra-Sachverständiger hinzugezogen.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vor Heim-WM
Bundestrainer Marco Sturm glaubt an eine erfolgreiche Heim-WM.

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
OZ-Forum zum Teepott: Verkauf des Grundstücks spaltet Warnemünder

Niemand im Teepott zweifelte an, dass Warnemündes wertvollstes Denkmal saniert und als Müther-Bau erhalten werden muss.