Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Unfall bei Liebherr: Blech fällt auf Arbeiter

Seehafen Unfall bei Liebherr: Blech fällt auf Arbeiter

Der Mann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Freiwillige Feuerwehr wieder im Dienst
Nächster Artikel
Ukrainisches Ensemble tanzt um Spenden für Tschernobyl-Opfer

Unglück in der Liebherr-Halle: Retter versorgten den verletzten Mann vor Ort.

Quelle: Stefan Tretropp

Seehafen. Ein Mitarbeiter der Firma Liebherr ist gestern Morgen bei einem Arbeitsunfall im Werk im Rostocker Überseehafen verletzt worden. Wie Thomas Müller, Geschäftsführer des Unternehmens, auf OZ-Nachfrage bestätigte, ist es kurz nach 8 Uhr zu dem schweren Unglück gekommen.

Müllers Ausführungen zufolge sei der Mitarbeiter auf einem Podest mit Arbeiten beschäftigt gewesen. „Aus noch nicht geklärter Ursache hat er dann plötzlich das Gleichgewicht verloren und ist auf den Boden gefallen“, sagte Müller. Ein Stück Blech habe sich gelöst und sei auf den bereits am Boden liegenden Arbeiter gefallen. Dabei erlitt er Verletzungen am Kopf und am Oberkörper. Die maximale Fallhöhe soll nach Liebherr-Aussagen einen Meter betragen haben.

Nachdem Kollegen kurz nach dem Unglück den Notruf absetzten, rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt auf dem Betriebsgelände an. Die Retter versorgten den Mann, der noch am Boden lag, und trugen ihn dann vorsichtig in den Rettungswagen. Er kam in eine Klinik. „Über die genauen Verletzungen liegen uns derzeit keine Erkenntnisse vor, er wurde aber zur Beobachtung im Krankenhaus gelassen“, erklärte Thomas Müller. Ein Sprecher des Brandschutz- und Rettungsamtes konnte sich zu dem Unfall nicht äußern.

 

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Das Thema Erben stellt sich mindestens zweimal im Leben

200 Leser informierten sich gestern im OZ-Medienhaus zu Nachlass und Pflege