Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Unfall mit sieben Verletzten

Sievershagen Unfall mit sieben Verletzten

Fünf Fahrzeuge stießen zwischen Rostock und Sievershagen zusammen.

Sievershagen. Sieben Leichtverletzte, fünf kaputte Autos und ein langer Stau auf der Bundesstraße 105 — das ist die Bilanz eines Unfalls am späten Sonnabendnachmittag. Vermutlich durch Unachtsamkeit ist es zwischen Rostock und Sievershagen zu dem folgenschweren Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge gekommen, teilte gestern die Polizei mit.

Der Unfall auf der B105 ereignete sich gegen 17 Uhr an der Ampelkreuzung am Ostseepark, Höhe McDonalds. Ein 48-Jähriger fuhr aus Richtung Rostock kommend in Richtung Sievershagen. Kurz vor der Ampel wollte er laut Polizei auf die linke Spur wechseln. Dabei habe der vermeintliche Unfallverursacher ein neben ihm fahrendes Fahrzeug übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, und auch die Fahrer der folgenden Autos konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen. Insgesamt waren fünf Fahrzeuge in die Karambolage verwickelt.

Sieben Personen wurden leicht verletzt, darunter ein fünf Wochen altes Baby. Laut Polizei konnten alle an der Unfallstelle ärztlich versorgt werden, ins Krankenhaus musste niemand. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 50 000 Euro. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten, an der auch die Freiwillige Feuerwehr Lambrechtshagen/Sievershagen beteiligt war, musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Dadurch sei es auf der viel befahrenen Straße in Richtung Rostock zu einem erheblichen Rückstau gekommen, informiert die Polizei. Erst nach dreieinhalb Stunden konnten alle Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache und des Ablaufes wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Orang-Utan-Baby kam vor Augen der Zoo-Besucher zur Welt

Miri (13) wurde erstmals Mutter / Geschlecht des Äffchens noch unbekannt