Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Uni testet Ölhavarie-Konzept
Mecklenburg Rostock Uni testet Ölhavarie-Konzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.12.2017
Marcus Siewert von der Professur Geotechnik und Küstenwasserbau der Universität Rostock überwacht den Ablauf an Land. Quelle: Foto: Fokke Saathoff
Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Wie reagiert man, wenn Öl auf hoher See austritt? Dieser Frage haben sich die Wissenschaftler um Fokke Saathoff, Professor für Geotechnik und Küstenwasserbau, gewidmet und einen ersten Test auf der Warnow durchgeführt.

Im Übungsszenario ging man davon aus, dass es im Stadthafen zum Austritt einer unbestimmten Menge von Rohöl beziehungsweise Schiffsdiesel gekommen ist. Das Rostocker Amt für Umweltschutz entscheidet, dass biogene Bindemittel eingesetzt werden, um die Verschmutzung zu bekämpfen. Diese wurden per Schiff am Ursprungsort der angenommenen Verschmutzung sowie auf zugänglichen Flecken des Gewässers ausgebracht. Auf Höhe der ehemaligen Neptunwerft knickt die Warnow nach Norden ab, dort wurde an der Westseite des Flusses eine speziell dafür entwickelte Netzsperre ausgelegt und mit der Kaikante befestigt. Durch die Strömung wurden die ölgesättigten Binder in das Netz getrieben.

„Die Technik der Uni-Forscher ist geeignet, ölgetränkte Bindemittel von Fließgewässern aufzunehmen und schwimmende Ölbinder von relativ ruhigen Gewässern im Schleppzug abzufischen“, sagt Uwe Badrow vom Amt für Umweltschutz. Zum Schluss der Übung wurde der Netzsack mit einem Kran an Land gehoben. Das geborgene Bindemittel wurde thermisch entsorgt. Professor Saathoff kommentierte: „Wir konnten zeigen, dass die vorgeschlagene Technologie zur Bekämpfung von Ölhavarien auf der Unterwarnow mit überschaubarem Material- und Personalbedarf einsetzbar ist.“

Der Versuch war Teil des Forschungsprojektes SBOIL (South Baltic Oil Spill Response), das die Ölhavarie-Vorsorge im südlichen Ostseeraum verbessern möchte. 1,2 Millionen Euro sind dafür als Budget angesetzt. Inzwischen ist die Sperre nach Stettin transportiert worden. Dort wird sie in einen umgebauten Seecontainer verladen, um den zukünftigen Einsatz zu vereinfachen.

Wolfgang Thiel

Mehr zum Thema

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

Überall in Rostock wird früh am 6. Dezember in blank geputzte Stiefel geschaut. Denn in der Nacht legt der Nikolaus braven Kindern etwas Süßes in die Schuhe. In Rostock gibt es jedoch auch andere Geschichten und Traditionen rund um den Nikolaustag.

09.02.2018

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

10.02.2018

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018
Anzeige