Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Unternehmerverband unterstützt Mega-Möbelhaus

Schutow Unternehmerverband unterstützt Mega-Möbelhaus

Der Neubau in Schutow habe positive Effekte auf City.

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall: zwei Verletzte
Nächster Artikel
Rotes Kreuz übernimmt Jugendclub

Manuela Balan

Schutow. Der Unternehmerverband Rostock/Mittleres Mecklenburg weist die Kritik der Industrie- und Handelskammer (IHK) am geplanten Neubau des Mega-Möbelhauses in Schutow zurück. „Den möglichen Einfluss dieser Ansiedlung auf die Rostocker Innenstadt muss man ernst nehmen, aber nicht überbewerten“, teilt der Verband mit.

Die IHK warnte davor, dass Kunden-Ströme durch den Neubau vom Stadtzentrum weggeleitet werden könnten (die OZ berichtete). Gefahr drohe vor allem durch die sogenannten Randsortimente wie Töpfe, Kerzen oder Elektrogeräte, die in dem neuen Möbelhaus ebenfalls verkauft werden sollen. Der Unternehmerverband hält nun dagegen: „Der Bereich Randsortimente ist untersucht worden und beeinflussbar.“

Der Verband erhofft sich sogar eher positive Effekte durch die Ansiedlung eines Möbel-Kraft-Geschäftes und eines Scontos direkt gegenüber vom Einrichtungshaus Ikea. „Es ist zu erwarten, dass ein großes Möbelhaus zusätzliche Kunden anzieht, die nach ihrem Besuch in Schutow auch einen Abstecher in die Innenstadt machen.“

Wie die IHK hätten sich die Unternehmer an der Erarbeitung einer Studie beteiligt. Diese empfehle, die Randsortimente im Möbelhaus zu beschränken. „Diese Möglichkeit kann die Stadt nutzen.“ Sollte das Möbelhaus hingegen einige Meter weiter von der Stadtgrenze entfernt gebaut werden, könne kein Einfluss mehr genommen werden.

 



aw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Doberan in Dunkelheit

Und plötzlich flackerten in Bad Doberan nur noch Kerzen: Ein Stromausfall ließ Tausende Haushalte in Bad Doberan im Dunkeln sitzen. Der Blackout hielt nicht nur Techniker, sondern auch die Polizei in Atem.