Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Vertrag zum Mietanker

Stadtmitte Vertrag zum Mietanker

Bürgerschaft soll über Vertrag mit der Wiro entscheiden

Stadtmitte. Das Projekt „Mietanker“ des städtischen Wohnungsunternehmens Wiro nimmt konkrete Züge an. Die Bürgerschaft soll Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) auf ihrer Sitzung im März beauftragen, einen entsprechenden Vertrag zu schließen. Nach und nach will die Wiro für bis zu 800 Wohnungen und bis zum Jahr 2025 die Nettokaltmiete deckeln.

Das Projekt sieht vor: Wird für eine freigewordene Wohnung ein neuer Vertrag abgeschlossen, soll der neue Mieter nicht mehr als 5,30 Euro pro Quadratmeter zahlen müssen. Damit wolle die Wiro jenen Haushalten bezahlbaren Wohnraum anbieten, die ein niedriges Einkommen hätten, aber keine staatliche Unterstützung bekämen.

Mit dem Vertrag zwischen Stadt und Wiro sollen die Details festgelegt werden. Zum Beispiel, wer genau in den Genuss einer solchen Wohnung kommen kann. Das sollen vor allem Familien mit geringem Einkommen sein, im Haushalt muss mindestens ein Kinder leben, das noch nicht 18 Jahre alt ist. Die Stadt prüft wie beim Wohnberechtigungsschein, ob ein Anspruch besteht und vergibt den „Ankerschein“.

Rentner, Studenten, Auszubildende oder Minijobber kommen nicht in den Genuss einer solche Wohnung. Wohngeldempfänger sind dagegen nicht ausgeschlossen.

Stadt und Wiro vereinbaren in dem Vetrag auch, sich gegenseitig über die Zahl der vergebenen „Ankerscheine“ und der vermieteten Wohnungen zu informieren.

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Interview
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt seinen Vertrag erfüllen zu wollen.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt trotz der Begehrlichkeiten anderer Clubs, dass er seinen Vertrag bei 1899 mindestens bis 2019 erfüllen wird: „So machen wir es.“

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Starke Schlussphase sichert Seawolves Sieg gegen Wedel

Die Rostocker gewinnen gegen den Abstiegskandidaten nach hartem Fight 92:84 (40:40) und behaupten dritten Platz. Am Sonnabend steigt das letzte Hauptrundenspiel in der Stadthalle.