Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Viel Natur für Urlauber – zu wenig Jobs für Einheimische
Mecklenburg Rostock Viel Natur für Urlauber – zu wenig Jobs für Einheimische
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:11 18.05.2018
Auch hier liegt MV mit an der „Spitze“: Das Land steht mit einer Armutsquote von 20,4 Prozent im Ländervergleich auf dem drittletzten Platz. Auf dem Foto ist eine alleinerziehende Mutter mit ihrem Sohn zu sehen. 56,5 Prozent der Alleinerziehenden und deren Kinder in MV sind armutsgefährdet. Quelle: Marcel Kusch
Anzeige
Rostock

Mecklenburg-Vorpommern ist ein Land mit Licht und Schatten: Der Nordosten steht für Natur, Wasser, Urlaub, Freizeit und Kultur auf der einen Seite. Aber auch Arbeitslosigkeit, Armut, geringe Einkommen und „digitale Wüste“ kennzeichnen MV.

Zur Galerie
Heute startet der MV-Tag in Rostock: Die OZ zieht eine kleine Bilanz.

Die Zufriedenheit der Menschen im Land ist laut aktuellem Glücksatlas nicht sehr hoch. Die Quote beträgt 6,89 auf einer Skala von 0 bis 10. Das Land hatte sich aber im Vergleich zu 2016 vom letzten auf den drittletzten Platz vorgeschoben.

Die Lebenserwartungen sind im Bundesvergleich in den letzten zwei Jahrzehnten am höchsten gestiegen. Während Mädchen im Vergleich zur vorherigen Generation im Schnitt fünfeinhalb Jahre älter werden (83,2 Jahre), konnten Jungen ihre Lebenserwartung sogar um acht auf 76,7 Jahre steigern.

Auch die Armut steigt weiter an: MV liegt mit einer Armutsquote von 20,4 Prozent im Ländervergleich immer noch auf dem drittletzten Platz. Sogar 56,5 Prozent der Alleinerziehenden und deren Kinder sind armutsgefährdet.

Das beliebteste Urlaubsland der Deutschen ist weiterhin MV: Jeder 20. Deutsche macht zwischen Usedom und Boltenhagen Urlaub. Der Anteil des Landes an den Gesamtreisen lag 2017 bei 5,1 Prozent. Jedoch: Im bundesweiten Vergleich liegt MV bei der Anzahl der Übernachtungen (29,8 Millionen) 2017 auf Rang 8. Bei den Übernachtungen auf Campingplätzen steht MV mit rund 4,6 Millionen auf Platz 2.

Das Arbeitnehmerentgelt ist im Nordosten bundesweit am niedrigsten: 33296 Euro verdiente ein Arbeitnehmer durchschnittlich 2017 in MV. Der geringe Verdienst ist kein Wunder: Beim Bruttoinlandsprodukt (2017) belegt MV mit gut 42,8 Milliarden Euro den drittletzten Rang.

Der Wasserreichtum zieht viele Besucher ins Land. An die Ostsee mit etwa 2000 Kilometern Küstenlinie samt Außenküste und diversen Buchten und Lagunen. Hinzu kommen ein landesweites Netz von Flüssen und Kanälen sowie mehr als 2000 Seen.

Bei der Arbeitslosenquote (April 2018) liegt MV dagegen mit 8,1 Prozent weit hinten: drittletzter Platz.

Für Familien mit Kindern lohnt es sich finanziell, hierher zu ziehen. Laut Online-Preisvergleichsportal idealo sind in MV die Kosten für ein Schüler-Leben am geringsten. Von Einschulung bis Abitur kommen in 12 Jahren durchschnittlich 14900 Euro zusammen, 6000 Euro weniger als im Bundesdurchschnitt.

In puncto Digitalisierung sitzen die Menschen in MV tief im Keller: Über eine Übertragungsrate von 50 Mbit pro Sekunde verfügen nur 61 Prozent der Haushalte, auf dem Land sogar nur 23 Prozent. Das ist bundesweit der letzte Platz.

Und mit dem A-20-Krater bei Tribsees (Vorpommern-Rügen) ist das Land seit Monaten bundesweit präsent. Die Autobahn-Brücke war seit September 2017 auf knapp 100 Metern Länge im moorigen Untergrund versunken. Jetzt wird dort eine 800 Meter lange Stahlbrücke über dem Loch errichtet.

Schmidtbauer Bernhard

Mehr zum Thema

Digitalisierung ist derzeit Schlag- und Zauberwort. Die Landesregierung arbeitet an einer Gesamtstrategie, wie sie die technischen Entwicklungen für Wirtschaft, Bildung und Verwaltung besser nutzbar machen kann. Die Erwartungen sind hoch und vielfältig.

14.05.2018

Im Tierpark Wismar gibt es Neuzugänge. Alpaka Charlie stammt aus Greifswald und soll den Genpool auffrischen. Zudem gibt es bei vielen Tieren Nachwuchs.

16.05.2018

Der parteilose Kai Uwe Ottenbreit aus Wolgast hat visionäre Ziele für den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er ist einer von sieben Kandidaten, die am 27. Mai zur Wahl antreten.

17.05.2018
Rostock „800 Jahre Rostock - Vielfalt entdecken im Land zum Leben!“ - Hansestadt in Feierlaune: Tausende Besucher zu MV-Tag erwartet

Mecklenburg-Vorpommern feiert in Rostock. Der MV-Tag ist einer von mehreren Großereignissen, die in diesem Jahr zum 800. Stadtgeburtstag über die Bühne gehen werden.

18.05.2018

Der 56-Jährige heuert beim Klub aus der Landesklasse I an.

18.05.2018

Anleger, die Anteile an zwei seit 2009 insolventen Fonds der Volkssolidarität erworben hatten, fordern die Rückzahlung der Einlagen. Die Parteien konnten sich nicht auf einen Vergleich einigen.

18.05.2018
Anzeige