Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Viel Platz für Häuser gesucht
Mecklenburg Rostock Viel Platz für Häuser gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 27.05.2017
Der Grote Pol in der Rostocker Südstadt ist einer der neuen Wohnbaustandorte in der Hansestadt. Quelle: Arscholl, Ove
Anzeige
Rostock

Die Zahl der Einwohner in Rostock wächst und dafür werden mehr Wohnungen gebraucht. Jetzt legte Finanzsenator Chris Müller (SPD) neue Zahlen vor. Bis 2035 benötige die Hansestadt bei erwarteten 230000 Einwohnern rund 26000 neue Wohneinheiten – 20000 Wohnungen und 6000 Häuser.

Um das zu realisieren sei eine Fläche von insgesamt 300 Hektar, also gut 420 Fußballfelder erforderlich, erklärt Müller. Die Zahl der neuen Wohneinheiten liege über dem erwarteten Zuwachs an Einwohnern, da sich der Trend zu Ein-Personen-Haushalten fortsetze, erläutert der Senator. Die höhere Zahl hält er wie auch Gerd Schäde vom Regionalen Planungsverband für notwendig, damit der Rostocker Wohnungsmarkt wieder funktioniert. Gegenwärtig liege die Leerstandsquote unter zwei Prozent, nötig seien vier bis fünf Prozent.

Thomas Niebuhr

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 13: Die Integrierte Gesamtschule Baltic-Schule - Schule setzt Segel Richtung Zukunft

Baltic Schule auf innovativem Kurs / Berufseinstieg durch praktische Angebote

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 11: Das Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel - Beste Bedingungen für jedes Kind

Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel legt Schwerpunkt auf körperliche und motorische Entwicklung

02.02.2018
Anzeige