Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Vier Autos bei Bränden zerstört

Rostock Vier Autos bei Bränden zerstört

Nach den mutmaßlichen Brandstiftungen in Rostock sucht die Polizei mit einem Großaufgebot bislang erfolglos nach möglichen Tätern.

Voriger Artikel
Druckerei-Pleite: 15 Millionen Euro Steuergeld futsch
Nächster Artikel
Unbemannte Flugobjekte helfen Geowissenschaftlern

In Flammen: Mehrere Autos wurden bei vermutlich absichtlich gelegten Bränden in Rostock zerstört.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Bei zwei Bränden sind in den frühen Mittwoch-Morgenstunden insgesamt vier Fahrzeuge in der Rostocker Südstadt zerstört worden. Wie die Polizei mitteilte, ging an der Stadthalle ein Auto in Flammen auf, die anschließend auf zwei weitere Pkw übergriffen. Kurz darauf wurde ein weiteres Feuer in der Louis-Pasteur-Straße gemeldet.

Nach den ersten Untersuchungen vermuten die Ermittler Brandstiftung als Ursache.

Mit einem Großaufgebot suchten die Beamten die Umgebung nach Verdächtigen ab. Dabei kamen mehrere Streifenwagen zum Einsatz. Bislang blieb die Fahndung allerdings erfolglos.

Zur Höhe des entstandenen Schadens konnten sie noch keine Angaben machen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Seawolves machen Aufstieg perfekt

Mit 94:87 haben die Rostocker Basketballer Iserlohn im entscheidenden Spiel um den Einzug in die zweite Liga geschlagen.