Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volkstheater Schüler entwickeln Theaterstück über Toitenwinkel
Mecklenburg Rostock Volkstheater Schüler entwickeln Theaterstück über Toitenwinkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014
Die Siebtklässler der Schule am Schäferteich führen ihr Theaterstück sogar in Potsdam auf. Quelle: Andreas Golz

„Da bist du PLATTe — 25 Jahre Toitenwinkel“ heißt das neue und spritzige Theaterprogramm der Siebtklässler der Schule am Schäferteich. Das Stück handelt vom Leben im jüngsten Rostocker Stadtteil, der zu DDR-Zeiten den morbiden Charme einer Städteentwicklung besaß, die der wohlfeilen Architektur bereits abgeschworen hatte und sich der unausstehlichen Rationalität zuwandte: Hier war man beherbergt, Wohnen war etwas anderes. „Wir haben im vorigen Jahr, anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Stadtteils, ein Projekt dazu absolviert, die Geschichte aufgearbeitet und Zeitzeugen befragt“, erläutert Lehrerin Sandra Werner. Heraus kam neben der erforschten stadtteilgeschichtlichen Erkenntnis für die jungen Leute auch der daraus resultierende Aberwitz im starken Kontrast zur heutigen Zeit. Das klingt denn in etwa so: „Die Gehwege wurden später festgestellt. Da waren die Wohnhäuser schon da.“

Die Schüler begeben sich auf eine Zeitreise, 25 Jahre zurück. Auf denn: Toi, toi, Toitenwinkel! Mit der Buslinie 15 (gab es die da schon?) und dem Wissen: „Dieser Weg wird kein leichter sein.“ Es ist das dritte Theaterprogramm der Schule am Schäferteich — und es ist ein sehr gutes. „Mit unserem langjährigen Partner, dem Jugendgarten ,Alte Schmiede‘, haben wir die Informationen gesammelt“, verrät Werner. Den Kontext zum kabarettistischen Anstrich lieferte Michael Ruschke vom Kabarett Rohrstock. Und Sandra Werner, ebendort seit mehr als 20 Jahren auf kabarettistischen Pfaden unterwegs, als Mittlerin, wie Satire funktioniert. Im Übrigen auch in der heutigen Zeit, in der Toitenwinkel trotz seiner ansehnlichen Entwicklung mit der Brache seines Einkaufszentrums reichlich Ansatz zur Satire liefert.

„Wir hatten schon mehrere Auftritte“, berichtet Sandra Werner. So unter anderen beim Jugendgeschichtstag in Schwerin oder im Toitenwinkler Ortsamt. Am 31. März treten die Schüler in Potsdam auf. „Es ist uns eine Ehre, in Brandenburg aufzutreten“, sagt Sandra Werner.



Andreas Golz

Anzeige