Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Volleyballerinnen suchen Verstärkung

Rostock Volleyballerinnen suchen Verstärkung

Die größte Enttäuschung nach dem Abstieg haben die Drittliga-Volleyballerinnen des SV Warnemünde verarbeitet. Der Blick ist nach vorne gerichtet.

Rostock. Die größte Enttäuschung nach dem Abstieg haben die Drittliga-Volleyballerinnen des SV Warnemünde verarbeitet. Der Blick ist nach vorne gerichtet. Nach kurzer Verschnaufpause beginnen die Damen in der kommenden Woche wieder mit dem Training und der Suche nach Verstärkung für ihr Ziel, den Wiederaufstieg. Dazu stehen ab dem 3. Mai jeweils mittwochs um 19 Uhr drei offene Probetrainings in der Sporthalle im Friedrich-Ludwig-Jahn- Sportpark in Warnemünde an. „Wir brauchen Verstärkung auf allen Positionen, aber besonders im Mittelblock“, wirbt Susan Kords und ergänzt:

„Traut euch, Mädels! Wir beißen nicht, und ihr habt nichts zu verlieren.“tb

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

In der 2. Volleyball-Bundesliga müssen sie noch in Gladbeck und Borken ran

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
OZ-Forum zum Teepott: Verkauf des Grundstücks spaltet Warnemünder

Niemand im Teepott zweifelte an, dass Warnemündes wertvollstes Denkmal saniert und als Müther-Bau erhalten werden muss.