Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° heiter

Navigation:
Von Lasertag bis Schatzsuche: Zehn Tipps für die Ferien

Von Lasertag bis Schatzsuche: Zehn Tipps für die Ferien

Auch in der zweiten Ferienwoche gibt es in Rostock viel zu erleben

Voriger Artikel
Diese Wintersportler aus MV holten Medaillen

Lasertag: Zwei Einrichtungen bieten das Trendspiel in Rostock an.

Quelle: Fotos: Frank Hormann (1), Veranstalter (1)

Stadtmitte. Die erste Ferienwoche ist vorbei. Damit die zweite Woche nicht eintönig wird, sind hier zehn Freizeittipps für Kinder und Jugendliche aus Rostock.

OZ-Bild

Auch in der zweiten Ferienwoche gibt es in Rostock viel zu erleben

Zur Bildergalerie

Multimedia-Reportage: QR-Code scannen oder auf www.ostsee-zeitung.de

Schulkinder in Rostock

19 000 Schüler gibt es schätzungsweise in Rostock. Am ersten Schultag, dem 4. September 2017, wurden 18848 Schulkinder gezählt. Nicht inbegriffen sind Berufsschüler.

Laut des Statistischen Amts MV hatte Rostock im Schuljahr 2016/2017 49 Schulen: 18 Grundschulen, 15 Regional- und Gesamtschulen, sowie sieben Gymnasien.

Am Rosenmontag dürfen sich alle kleinen Piratenbräute und Seemänner auf dem Kutter „Pasewalk“ in Warnemünde treffen, um an Bord Abenteuer zu erleben. Von Knoten üben bis Flaschenpost versenden – alles ist dabei. Sogar eine Schatzsuche ist geplant. Das maritime Kostüm darf natürlich nicht vergessen werden. Landratten können sich unter der Telefonnummer ☎ 0381 / 5 48 00 48 anmelden.

Seit September gibt es in der Hansestadt die erste Trampolin-Arena Deutschlands. Das „Flip Out“ liegt an der Industriestraße 10d in Schmarl. Dort warten mehr als 90 Trampolin-Felder und andere Attraktionen auf alle, die Lust aufs Springen haben. Jede Altersklasse ist eingeladen und Zuschauen ist sogar kostenlos. Besucher können dort dienstags bis sonntags einen schönen Tag verbringen.

Im Trend liegt auch das sogenannte Lasertag. Das Indoor-Teamspiel kann in verschiedenen Varianten gespielt werden. Lasertag wird für alle Gruppen ab dem Teenageralter empfohlen. Es gilt der Grundsatz: Je mehr Mitspieler, desto lustiger wird es. Spielen kann man es in Rostock an zwei Standorten: im Lasergame im Kolumbusring 58 und in der Freizeiteinrichtung Holiday City Center (HCC) in der Industriestraße 10.

Das HCC bietet auch Bowling und Minigolf an. Letzteres ist eine besondere Form des Minigolfs: Hier wird die Spielfläche mit Schwarzlicht beleuchtet und die Teams mit maximal sechs Mitgliedern tragen eine 3D-Brille. Kinder unter 16 Jahren müssen immer von einer Aufsichtsperson begleitet werden. Eine Reservierung wird unter ☎ 0381 / 2 07 60 oder unter www.hcc-rostock.de/minigolf empfohlen.

Schaufütterungen, nächtliche Tierexpeditionen, Tierpfleger-Schnupperkurse und weitere Attraktionen für Kinder und Jugendliche bietet der Rostocker Zoo auch in der zweiten Ferienwoche. Interessierte sollten sich rechtzeitig anmelden. Für alle Tierliebhaber hat der Zoo täglich ab 9 Uhr geöffnet.

Wer in der nächsten Woche mehr als Sport und Tiere erleben möchte, begeistert sich vielleicht für den „Crypto-Raum“ in der Doberaner Straße 21. Dort besteht die Möglichkeit, als Gruppe mit bis zu fünf beziehungsweise sechs Personen die Welt zu retten oder spannende Kriminalfälle zu lösen. Jugendliche unter 16 Jahren müssen in Begleitung eines Erwachsenen sein. Um Anmeldung unter www.escaperoom-rostock.de wird vorab gebeten.

Wer in den Ferien nicht auf den Wintersport verzichten kann, sollte die Eishalle in der Schillingallee 51 besuchen. Hier kann man in den Ferien täglich Schlittschuhlaufen. Zusätzliche Informationen zu den Öffnungszeiten gibt es unter www.eishalle-rostock.de.

Weitere winterliche Erlebnisse bietet Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen jeden Tag ab 8 Uhr. Eislaufbahn, Eisstockschießen und die 15. Eiswelt mit dem Thema „Die geheimnisvolle Stadt – 800 Jahre Rostock“ erwarten hier die Besucher.

Doch es gibt auch Freizeitangebote für die Jüngsten. Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren können sich von ehrenamtlichen Paten zur Vorlesezeit unterhalten lassen. Sie findet am 10. und am 14.

Februar in der Zentralbibliothek statt. Am 15. Februar kommen die Vorleser auch in die Stadtteilbibliothek Lütten Klein. Weitere Infos unter ☎ 0381 / 3 81 28 40.

Wer es ganz entspannt mag, sollte einen Kinobesuch nicht ausschließen. Am Donnerstag laufen gleich zwei Filme neu an. Der Actionfilm „Black Panther“ von der Produktionsfirma Marvel Studios zeigt den ersten dunkelhäutigen Superhelden. Auch der Fantasyfilm „Shape of Water“ – eine Liebesgeschichte zwischen einer Putzkraft und einem Amphibienmenschen – kommt dann ins Kino.

Ob Lasertag oder ein Zoobesuch, die OSTSEE-ZEITUNG wünscht allen Ferienkindern eine schöne Woche mit tollen Erlebnissen.

Lena Konow

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte
Andreas Röhl und Lennart Pentzek vom Stadtsportbund, Trainerin Ramona Portwich sowie Kay Müller, Anette Rixen und Henry Lehmann (v.l.) von den Kanufreunden „Greif“ wollen den Standort auf der Holzhalbinsel erhalten. FOTOS (3): OVE ARSCHOLL

Standort für Wohnungsbau im Gespräch / Bauantrag für Sanierung der Sportanlage gestellt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
150 Jahre: Nachfolger von Ferdinand Schultz feiern

Firma spiegelt Wirtschaftsgeschichte seit 1868 wider / Großes Fest zum Hansetag