Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Vortragsreise zu den Ostsee-Walen

Warnemünde Vortragsreise zu den Ostsee-Walen

Michael Dähne vom Deutschen Meeresmuseum spricht über Buckelwale und Delfine

Voriger Artikel
Strand 08 testet gegen Hansa Rostock

Ein Delfin schwimmt zwischen Darßer Ort und Hiddensee am Bundespolizeischiff „Bredstedt“.

Quelle: Foto: Bundespolizei

Warnemünde. Den Walen in der Ostsee ist die nächste Vortragsreise an Bord des Scandlines-Fährschiffes „Berlin“ gewidmet. Der Meeresforscher Dr. Michael Dähne vom Deutschen Meeresmuseum spricht am 20. Januar während der Überfahrt nach Gedser über die Meeressäuger. Schweinswale sind längst nicht die einzigen Wale der Ostsee. Bartenwale und Delfine, die immer wieder in der Ostsee auftauchen, finden sich häufig in den Medien. Meistens erhalten sie mehr Aufmerksamkeit als die einheimischen Wale und Robben.

Michael Dähne wird in seinem Vortrag auf die „Invasionen“ von Delfinen, Buckel- und Schnabelwalen eingehen, aber auch die Probleme für die einheimischen und vom Aussterben bedrohten Schweinswale in der Ostsee beleuchten. Als Sympathieträger sind Wale und Delfine Botschafter für den Schutz der Meere – ein Hauptanliegen des Deutschen Meeresmuseums. Aber auch aus der Perspektive der Forschung sind Wale faszinierend: Wie kann man etwa herausfinden, wie viele Schweinswale es in der Ostsee gibt, obwohl derzeit nur noch ein Tier auf mehr als 100 Quadratkilometern lebt? Dähne geht dieser und anderen Fragen nach. Auf der Rückreise erwartet die Teilnehmer ein skandinavisches Buffet.

Termin: 20. Januar, Treffpunkt: 10 Uhr Fährcenter Seehafen, Rückkehr 15 Uhr, Anmeldung unter ☎ 01 72 / 9 32 18 97

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Pfarrer Matthias Gürtler verabschiedet sich nach 22 Jahren von seiner Domgemeinde und Greifswald.

Pastor Matthias Gürtler verlässt nach 22 Jahren die Greifswalder Domgemeinde und geht in den Ruhestand ins brandenburgische Biesenthal. Am Sonntag um 14 Uhr findet ein Abschiedsgottesdienst in St. Nikolai statt.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sportler begeistern im Drachenboot

Beim 12. Indoorcup sorgen 750 Aktive für gute Unterhaltung / Ospa spendet 5000 Euro