Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Vortragsreise zu den Ostsee-Walen
Mecklenburg Rostock Vortragsreise zu den Ostsee-Walen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.01.2018
Ein Delfin schwimmt zwischen Darßer Ort und Hiddensee am Bundespolizeischiff „Bredstedt“. Quelle: Foto: Bundespolizei

Den Walen in der Ostsee ist die nächste Vortragsreise an Bord des Scandlines-Fährschiffes „Berlin“ gewidmet. Der Meeresforscher Dr. Michael Dähne vom Deutschen Meeresmuseum spricht am 20. Januar während der Überfahrt nach Gedser über die Meeressäuger. Schweinswale sind längst nicht die einzigen Wale der Ostsee. Bartenwale und Delfine, die immer wieder in der Ostsee auftauchen, finden sich häufig in den Medien. Meistens erhalten sie mehr Aufmerksamkeit als die einheimischen Wale und Robben.

Michael Dähne wird in seinem Vortrag auf die „Invasionen“ von Delfinen, Buckel- und Schnabelwalen eingehen, aber auch die Probleme für die einheimischen und vom Aussterben bedrohten Schweinswale in der Ostsee beleuchten. Als Sympathieträger sind Wale und Delfine Botschafter für den Schutz der Meere – ein Hauptanliegen des Deutschen Meeresmuseums. Aber auch aus der Perspektive der Forschung sind Wale faszinierend: Wie kann man etwa herausfinden, wie viele Schweinswale es in der Ostsee gibt, obwohl derzeit nur noch ein Tier auf mehr als 100 Quadratkilometern lebt? Dähne geht dieser und anderen Fragen nach. Auf der Rückreise erwartet die Teilnehmer ein skandinavisches Buffet.

Termin: 20. Januar, Treffpunkt: 10 Uhr Fährcenter Seehafen, Rückkehr 15 Uhr, Anmeldung unter ☎ 01 72 / 9 32 18 97

OZ

Startschuss für den Stadtdialog: Ideen-Suche für Rostocks Zukunftsplan beginnt

13.01.2018

CDU-Fraktion fordert Informationen zur Lage in Rostock

13.01.2018

Gremium blickt auf erfolgreiche Veranstaltungen zurück / Auch in diesem Jahr soll es wieder einen Seniorentag geben

13.01.2018
Anzeige