Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Warnemünde will oben dranbleiben

Rostock Warnemünde will oben dranbleiben

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge will Fußball-Landesligist SV Warnemünde (5. Platz/18 Punkte) in die Erfolgsspur zurückfinden.

Rostock. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge will Fußball-Landesligist SV Warnemünde (5. Platz/18 Punkte) in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Reds erwarten dazu morgen (Anstoß: 14.00 Uhr) den Greifswalder FC II (6./18).

Dass der SVW zuletzt zweimal als Verlierer vom Platz gegangen ist, sieht Trainer Harry Krause gelassen. „Wir wurden auf den Boden der Tatsachen zurückholt“, meint der 59-Jährige und ergänzt:

„Reservemannschaften wie Greifswald sind immer schwer einzuschätzen. Wir werden dennoch alles daransetzen, wieder einen Sieg einfahren zu können.“

Zeitgleich gefordert ist Ligakontrahent TSV Graal-Müritz (11./9). Der Aufsteiger muss beim PSV Ribnitz-Damgarten (9./13) antreten. Die Gäste haben als Kellerkind derzeit vier Zähler Rückstand auf die Bernsteinstädter, die auf dem ersten Nichtabstiegsrang stehen. Mit einem Sieg könnte Graal zum PSV aufschließen.

jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Patrick Dahlemann (SPD) soll sich als Parlamentarischer Staatssekretär den Problemen Vorpommerns widmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Wolfstark! Seawolves knacken gegen Essen 100-Punkte-Marke!

Im letzten Hauptrundenspiel der 2. Basketball-Bundesliga ProB gewinnen die Ostseestädter gegen die ETB Wohnbau Baskets 102:80 (60:47). In den Play-offs geht es nun gegen Schwelm.