Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
300 Kilogramm Erdbeeren für zehn Tage Sommerfest

Warnemünder Woche: Bunte Pappstadt im Zelt / Segelsause in Zahlen / Studentin befragt Gäste 300 Kilogramm Erdbeeren für zehn Tage Sommerfest

Brote, Helfer, Stromkabel: Während der Warnemünder Woche wird einiges benötigt.

Warnemünde — Zehn Tage Segelregatten und Sommerfest — die Warnemünder Woche in Zahlen.

120 Händler bieten ihre Waren entlang der Promenade und des Alten Stroms an. Getränke, Essen, Schmuck, Schuhe und Kunsthandwerk — für jeden ist was dabei.

800 Künstler sind in 80 Gruppen auf den Bühnen an Land unter anderem auf der Bühne am Leuchtturm während der zehn Tage aktiv.

5000 Meter Stromkabel sind quer durch den Ort verlegt, um dem Energiehunger zu begegnen. Hinzu kommen 2500 Meter Schläuche unter anderem für Wasser und Abwasser.

25 000 Programm-Flyer druckten die Verantwortlichen im Organisations-Büro.

300 Kilogramm Erdbeeren werden währen der Warnemünder Woche beim Ripka Catering zur Erdbeerbowle verarbeitet.

13 5000 Liter Bier schätzt die Rostocker Brauerei fließt während der Segelsause an zwölf Ausschankwagen und 20 Biertresen.

1900 Sportler segeln in 24 verschiedenen Wettkämpfen. Sie kommen aus 23 Nationen.

100 Brote werden täglich von fünf Frauen zwischen sechs und acht Uhr für die Helfer geschmiert.

300 ehrenamtliche Helfer engagieren sich auf der Warnemünder Woche. Sie organisieren die Programmpunkte, schreiben Rundenprotokolle, messen die Windrichtung und kümmern sich um ihre eigene Verpflegung.

120 Getränkeflaschen werden täglich an die Helfer ausgegeben.

500 000 Besucher werden währen der zehn Tage erwartet. Vor zwei Jahren kamen 2600 Menschen haben am traditionellen Festumzug „Niegen Ümgang“ teilgenommen. So viel wie nie zuvor. Eine Rekordbeteiligung erwarten die Veranstalter auch beim Trachtentreffen. 240 haben sich angemeldet.

 

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hansaviertel: Stadtteil der Krähen

Rund um den Platz der Freiheit sind die Anwohner massiv genervt. Die Stadt Rostock kann nicht helfen.