Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Berliner Architekt zurück an der Warnow

Warnemünde Berliner Architekt zurück an der Warnow

Achim Kühn hinterließ Spuren am Kröpeliner Tor, am Teepott und am Kloster.

Voriger Artikel
Untreue-Verdacht: IHK lässt Geschäftsführer fallen
Nächster Artikel
Hochschulen brauchen mehr Geld

Achim Kühn mit einem seiner Boot-Motive.

Quelle: Achim Treder

Warnemünde. Er kommt zwar aus der Hauptstadt, doch für Achim Kühn (71) ist sein Engagement in Rostock fast ein Heimspiel. Seit dieser Woche stellte der Architekt aus Berlin in der Goldschmiede „Gleis 4“ auf dem Warnemünder Bahnhof eine Auswahl seiner Skulpturen aus Stahl aus.

Kühn, ein Studienkollege des in Rostock bekannten Architekten Michael Bräuer, wählte die Hansestadt bereits früh für ein Praktikum bei Kurt Tauscher. Seine Handschrift hinterließ der gelernte Kunstschmied dann am Eingangsportal des Kröpeliner Tores, am Eingang des Klosters zum Heiligen Geist und an der Fassade des Teepottes. „Am Teepott ist während der Sanierung viel entfernt worden“, blickt der Berliner wehmütig zurück. Nur an der Haupteingangstür seien noch Spuren seiner Arbeit zu sehen.

Ebenfalls aus dem Stadtbild verschwunden ist der ehemalige Neptunbrunnen vor dem gleichnamigen Hotel. Er musste weichen, als die Eingangssituation neugestaltet und die Vorfahr-Straße verbreitert wurde. „Das hat uns sehr geschmerzt“, bedauert auch Ehefrau Helgard, die zur Ausstellungseröffnung am Wochenende an der Seite ihres Mannes war. Die Exposition im „Gleis 4“ wird bis Ende Juni zu sehen sein. Die einzigartigen Arbeiten können auch erworben werden.

Achim Treder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Florian Silbereisen feiert großes Schlagerfest in neuer Stadthalle

Mit 3800 Gästen haben Jürgen Drews, Ben Zucker, Klubbb3, Helene Nissen und Ross Antony gestern mit Party-Hits ein Fest der guten Laune gefeiert.