Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
IN KÜRZE

In kuerze IN KÜRZE

Surfsaison startet mit sportlicher Party für alle Warnemünde — Am 4. Mai startet das Supremesurf Beachhouse in die neue Saison. Das Programm am Strandaufgang 11, direkt vor dem Neptun Hotel, ist nicht nur etwas für eingefleischte Wassersportler.

Auch jene, die es noch werden wollen, können bei den gratis Workshops Windsurfen testen, das Wellenreiten ausprobieren oder beim Stand-Up-Paddeln dabei sein. Für den gemütlichen Kaffee am Nachmittag und Live-Musik zum Sonnenuntergang ist gesorgt.

Freier Eintritt zur Eröffnung der Terrassensaison Warnemünde — Am 3. Mai eröffnet das Warnemünder Fischrestaurant „Stromblick“ seine Terrassensaison. Ab 18 Uhr unterhält an diesem Tag das Duo „Chris und Louis“ die Gäste. Eintritt ist frei.

Neuer Kurs für Wassergymnastik Markgrafenheide — Die Bad Doberaner Volkshochschule bietet ab 13. Mai wieder Wassergymnastik in Markgrafenheide an. Der Kurs wendet sich an alle, die sich im Wasser aktiv bewegen wollen und eignet sich für Einsteiger. Trainiert werden Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Die Übungen sind auch für Nichtschwimmer geeignet, die bei einer Wassertiefe von 1,35 stehen können.

Infos : ☎ 038203 / 751 25 14

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Das Thema Erben stellt sich mindestens zweimal im Leben

200 Leser informierten sich gestern im OZ-Medienhaus zu Nachlass und Pflege