Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Klimaschutz: Jetzt dürfen alle mitreden
Mecklenburg Rostock Klimaschutz: Jetzt dürfen alle mitreden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.03.2013
Warnemünde

Die Veranstaltung findet am 21. März von 10 bis 12 Uhr im Warnemünder Technologiezentrum statt und ist öffentlich Die Tagung soll den Vertretern der beteiligten Einrichtungen und interessierten Einwohnern die Möglichkeit geben, sich aktiv bei der Erarbeitung des Masterplanes einzubringen. Die Zwischenpräsentation ist Startschuss für weitere Veranstaltungen in den kommenden Monaten. Sie sollen unter möglichst breiter Bürgerbeteiligung verschiedene Aspekte des gesellschaftlichen Lebens in der Stadt aus dem Klimaschutzblickwinkel beleuchten und Anregungen für die weitere Arbeit am Masterplan liefern. Dazu gehören beispielsweise die nachhaltige Gestaltung der Verkehrsbeziehungen zwischen Stadt und Umland sowie die Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft.

Zu diesem Thema gibt es am 21. März ab 18 Uhr, ebenfalls im Technologiezentrum, ein Bürgerforum zur Information und Diskussion.

Seit November 2012 arbeitet die Gicon GmbH im Auftrag der Hansestadt an einem Konzept zum Masterplan „100 Prozent Klimaschutz“. Er soll im Herbst 2013 vorliegen und stellt den Fahrplan auf dem Weg zu 50-prozentiger Senkung des Energieverbrauches und 95-prozentiger Verringerung der Kohlendioxidemissionen der Stadt bis 2050 dar. Gemeinsam mit rund 30 Vertretern unterschiedlicher Institutionen und Unternehmen der Stadt wurden im Januar Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken hinsichtlich der Energiewende diskutiert.

OZ