Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kröger-Warnow sorgt für Rausch der Farben

Warnemünde Kröger-Warnow sorgt für Rausch der Farben

Am Donnerstag um 19 Uhr eröffnet die Galerie Möller am Alten Strom eine Ausstellung mit Malerei vom Warnemünder Künstler Hans-Joachim Kröger-Warnow und mit Keramik von Katharina Ortleb.

Voriger Artikel
Mvgida-Protest: Tausende demonstrieren für Toleranz
Nächster Artikel
Sendemast seit Monaten defekt

Hans-Joachim Kröger-Warnow stellt Malerei aus.

Quelle: Galerie Möller

Warnemünde. Am Donnerstag um 19 Uhr eröffnet die Galerie Möller am Alten Strom eine Ausstellung mit Malerei vom Warnemünder Künstler Hans-Joachim Kröger-Warnow und mit Keramik von Katharina Ortleb.

Hinter dem Künstler Hans-Jochen Kröger-Warnow verbirgt sich ein Vollblutmaler, der mit seiner expressiven Farbigkeit stets allen Lehren und Kunstströmungen trotzte. 1937 in Warnemünde geboren, hat er schon als Kind im Zeichnen seine Profession erkannt. 1958 ging er nach Westdeutschland. An der Fachhochschule in Stuttgart machte er zunächst seinen Abschluss als Malermeister und studierte anschließend an der Akademie der Bildenden Künste in München. 1971 erhielt er ein Diplom als Bildhauer. In den darauffolgenden Jahren hat er als Restaurator von Schlössern in Frankreich und Italien seine Spuren hinterlassen.

Die Liebe zu Warnemünde blieb erhalten. Darum hatte er dem Namen Kröger den des Flusses Warnow hinzugefügt. 1991 zog er zurück in sein Warnemünder Elternhaus, eröffnete das Atelierrestaurant und veranstaltet dort Ausstellungen. Er war Mitbegründer des „Forum Warnemünde“, einer privaten Kulturförderung.

Katharina Ortleb wurde 1958 in Buchholz in der Nordheide geboren. Sie hat zunächst eine Ausbildung als Tischlerin absolviert, bevor sie dann Bildhauerei und Kunsttherapie in Bremen studierte. Nach dem Studium arbeitete sie vorwiegend mit Papier. Ihre spätere Zuwendung zur Keramik mag auf mediterrane Anregungen zurückzuführen sein. Die menschliche Figur ist ihr wichtigstes Thema.

Ausstellungseröffnung am 15. Januar, 19 Uhr, Galerie Möller.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Jolle statt Kogge: Rostock baut sich ein neues Traditionsschiff

Ehrenamtliche wollen zum Hansetag historische Twei-Smaker fertigstellen