Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Leserbeiräte schätzen ihre OZ ein

Warnemünde Leserbeiräte schätzen ihre OZ ein

Was will der Leser von seiner OSTSEE-ZEITUNG? Antworten darauf sucht die Redaktion bei ihren Leserbeiräten. Deren Meinung war gestern gefragt: OZ-Chefredakteur Andreas Ebel lud sie ins Medienzelt auf der Warnemünder Woche ein.

Warnemünde. Hier einige der Vorschläge, Lobe und Kritiken:

„Die OZ ist überall dabei, etwa durch ihre Foren zu aktuellen Fragen in Rostock. So bezieht sie die Leser mit ein“, lobt Maria Albel.

„In letzter Zeit steht zu viel Reißerisches in der Zeitung“, kritisiert dagegen Michael Jacob. Er wünsche sich mehr Erfolgsgeschichten, so über Firmen aus der Region.

„Ich interessiere mich für aktuelle Nachrichten“, sagt Margarete Winokuroff. Die finde sie in ihrer Zeitung. „Die OZ muss an der Verkehrsplanung in Rostock und Gesundheitsthemen dranbleiben“, fordert ihr Mann Peter Winokuroff.

„Eine Zeitung wie die OZ hat eine große Verantwortung, wenn sie Themen öffentlich macht“, erklärt Petra Burmeister. Zur Idee des Rostocker Theaters auf dem Wasser etwa fehlten wichtige Informationen.

„Den ,Betrugsfall Hohe Düne‘ hat die OZ sehr gut aufgemacht, weiter so“, betont Edmund Jänsch.

„Meine Zeitung soll mich nicht nur informieren, sie muss viel mehr Hintergründe zu Nachrichten liefern“, wünscht sich Benno Thiel.

„Die OZ-Redakteure sollten bei Recherchen öfter Fachleute befragen“, erklärt Dr. Jochen Sperber.

„Ich will in der OZ zu einem Thema stärker als bisher verschiedene Standpunkte und Meinungen lesen“, sagt Norbert Steffen.

„Als Warnemünder wünsche ich mir täglich eine mit Engagement produzierte Seite aus dem Ostseebad“, sagt Norbert Ripka. Leserbeirat werden? Bewerbungen an chefredaktion@ostsee-zeitung.de

 

bs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Florian Silbereisen feiert großes Schlagerfest in neuer Stadthalle

Mit 3800 Gästen haben Jürgen Drews, Ben Zucker, Klubbb3, Helene Nissen und Ross Antony gestern mit Party-Hits ein Fest der guten Laune gefeiert.