Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Morgen öffnet sich die Galerie für Mode-Interessierte

Warnemünde Morgen öffnet sich die Galerie für Mode-Interessierte

Schweriner Modemanagerin kommt mit internationalen Kollektionen und besonderen Stücken aus Mecklenburg-Vorpommern.

Voriger Artikel
48-Jährige rauscht mit über zwei Promille in Gegenverkehr
Nächster Artikel
Wahlspiel: OZ prüft die Kandidaten im KTC

Models aus Schwerin mit Anmut, aber zum Anfassen.

Quelle: Veranstalter

Warnemünde. Bereits die siebente Auflage einer Modenschau zwischen verschiedenen Kunstobjekten bietet morgen die Galerie Möller am Alten Strom von Warnemünde. Als Partner konnte Galeristin Ulrike Möller bereits vor vier Jahren die Modemanagerin Beate Grabnitzki, Inhaberin von „idee + werkstatt“ in Schwerin, gewinnen. „Sie vertritt in der Landeshauptstadt vor allem Mode aus Frankreich, Italien, Deutschland, Kanada und Dänemark“, erklärt die Galeristin. Mit dabei aber auch Stücke, die im Lande entworfen und hergestellt wurden. „Beispielsweise ist auch immer eine Hutmacherin aus Schwerin mit dabei.“

Ulrike Möller ist stolz darauf, die Schweriner Mode-Werkstatt für ihr Haus gewonnen zu haben. „,idee + werkstatt‘ ist auch in anderen Orten an der Ostsee, zum Beispiel in Wustrow oder Greifswald, sehr gefragt“, weiß sie zu berichten.

Besonders schwärmt die Galeristin von der Art der Präsentation ihrer Gäste aus Schwerin. „Die Models verhalten sich ausgesprochen professionell und gehen aber gleichzeitig auf Wünsche und Nachfragen unserer Gäste ein. „Bei der Präsentation können die Gäste die Materialien anfassen. Das ist nicht überall so“, so Möller.

Der Alte Strom hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wahren Mode-Mekka entwickelt. Für den nächsten Sommer bereitet Uwe Jessulat mit seiner Event- und Marketing-Agentur ein dreitägiges Fashion-Open—Air vor. Es soll, wie ähnliche Veranstaltungen von ihm zuvor auch schon, auf einem großen Laufsteg stattfinden, der wieder zwischen Schanze und Bahnhofsbrücke aufgebaut wird. Das Konzept sei kurz vor der Fertigstellung. Modenschau in der Galerie: morgen 19 Uhr, Eintritt frei.

 

Achim Treder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Orang-Utan-Baby kam vor Augen der Zoo-Besucher zur Welt

Miri (13) wurde erstmals Mutter / Geschlecht des Äffchens noch unbekannt