Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Resort startet offiziell

Markgrafenheide Resort startet offiziell

Die Anlage am Rand der Heide ergänzt Rostocks Ferienangebote.

Voriger Artikel
Leuchtturm verdient Geld für andere Vereine
Nächster Artikel
Großpfannen im Dauereinsatz

Direktor Carsten Jaeckel

Markgrafenheide. Jetzt geht das „Strandresort“ in Markgrafenheide zwischen Dünen und Rostocker Heide offiziell an den Start. Nachdem es dort bereits im vergangenen Jahr erste Gäste gegeben hat, sind nun die letzten Arbeiten abgeschlossen. Wie die Betriebsgesellschaft informiert, stehen auf dem rund 75 000 Quadratmeter großen Grundstück nun 63 Dünenhäuser und 72 Apartments zur Verfügung. Die Eröffnung des Strandrestaurants inmitten der Dünen und die des Wassersport-Centers mit einem 750 Quadratmeter großer Wellnessbereich folgen in den nächsten Tagen.

„Wir haben schon Gäste auf der Anlage und freuen uns sehr, dass bis zum 1. Mai alle Angebote zur Verfügung stehen“, sagt Hoteldirektor Carsten Jaeckel, der vom Warnemünder Hanse-Hotel zum „Strandresort“ gewechselt hat. Die beiden Rostocker Investoren Michael Rode und Irmin Stintzing haben rund 20 Millionen Euro in die 400-Betten-Anlage investiert. 2010 haben sie das Areal per Erbpachtvertrag von der Hansestadt übernommen. Bis 1990 gab es dort das Ferienlager des Chemiefaserwerkes Premnitz bei Brandenburg. Nur das Zentralgebäude der Anlage und die etwas abgelegenen Wohnhäuser, die Unterkünfte für die rund 60 Mitarbeiter, stammen noch aus dieser Zeit.

Das Resort teilt mit, dass sich die Urlauber ihre Ferienzeit individuell zusammenstellen können. Selbstverpflegung, Halb- oder Vollpension, aktiv oder entspannt, jeder Gast könne selbst entscheiden, was er möchte.

 



tst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Jolle statt Kogge: Rostock baut sich ein neues Traditionsschiff

Ehrenamtliche wollen zum Hansetag historische Twei-Smaker fertigstellen