Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Spielend Kalorien zählen

Warnemünde Spielend Kalorien zählen

Warnemünder Firma Copendia bietet Lern-Angebote im Internet an.

Voriger Artikel
0:2 – Hansas Abwehr schläft in Saarbrücken
Nächster Artikel
IMG schickt Großanlage nach Russland

Antje Heinitz macht mit ihrer Firma kostenlose und unterhaltsame Lernangebote im Internet.

Quelle: Thomas Sternberg

Warnemünde. Wer seine Ernährung im Kontrollblick behalten, den stressfreien Umgang mit Diabetes lernen, den Sonnengruß beim Yoga üben oder einfach mal einen „Futtercheck“ machen möchte, kann dies jetzt kostenfrei und durchaus unterhaltsam per Internet in einem Lern-Laden machen.

„Wir sind die Betreiber des größten deutschsprachigen E-Learning-Marktplatzes“, sagt Lern-Laden-Chefin Antje Heinitz (62). Sie führt im Warnemünder Technologiepark die Firma Copendia. 16 Mitarbeiter in den verschiedensten Aufgabengebieten gehören dazu. Wobei die Angebote nicht alles reine „Hausprodukte“ sind, denn die Ernährungs- und Diabeteskurse sind gemeinsam mit externen Fachleuten erarbeitet worden.

Beim „Futtercheck“ kann der Spieler eine gewünschte Kalorienanzahl angeben und dann per Spielkarte Lebensmittel ordern und sofort sehen, wie viele Kalorien sie enthalten und vor allem, wie schnell der Tagesbedarf gedeckt ist. „Man bekommt ein gutes Gefühl für Kalorien, und das Spiel ist auch für Kinder gut geeignet“, sagt Antje Heinitz.

In Amerika sind solche E-Learning-Angebote üblich. „In Deutschland gibt es noch viel zu tun“, sagt Heinitz. Wobei sie überzeugt ist, dass das Modell Zukunft hat. Gut, wer da zuerst den Fuß in der Tür hat. Bezahlt werden soll alles später einmal über Werbebanner. Die Kurse sollen kostenfrei bleiben. Wobei es auch kostenpflichtige Kurse gibt. Das sind Sprachkurse von Technischem Englisch mit den Spezialisierungen Maschinenbau und Elektrotechnik bis zu Deutsch für Russen oder Polen. Schwedisch und Norwegisch stehen auch als App für das internetfähige Mobiltelefon zur Verfügung.

• Alle Angebote unter: lernladen.copendia.de

 



tst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
DSV-Handballer spielen in Berlin zu undiszipliniert

Ohne ihren Trainer Lars Rabenhorst verlieren die Doberaner zum Rückrunden-Auftakt in der Oberliga bei der SG OSF mit 23:29