Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Was heute in MV wichtig wird
Mecklenburg Rostock Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:29 16.05.2018
Handwerker arbeiten am fast fertigen „Ship of Tolerance“ im Rostocker Fischereihafen. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa
Rostock

„Ship of Tolerance“ wird auf Ponton gehoben

Das nach gut fünfwöchiger Arbeit fertige „Ship of Tolerance“ wird am Dienstag im Fischereihafen auf einen Ponton gehoben. Von dort soll das 20 Meter lange Holzschiff am Mittwoch in den Stadthafen geschleppt werden, wo es im sogenannten Ludewigbecken bis zum Spätsommer liegen soll.

Das Schiff ist ein weltumspannendes Kunstprojekt des russischen Künstlerehepaares Ilja und Emilia Kabakov, das auf Initiative der Kunsthalle Rostock erstmals in Deutschland gezeigt wird. Mit dem Schiff wollen die Kabakovs Menschen verschiedener Kontinente, Kulturen und Identitäten verbinden. Am Samstag wollen Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) sowie Emilia Kabakov das Schiff einweihen.

Schwesig verkündet Ergebnisse der Digitalisierung-Klausur

Schwerin/Basthorst. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will am Dienstag Ergebnisse der ersten von ihr geleiteten Kabinetts-Klausur vorlegen. Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen auf Schloss Basthorst bei Crivitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) stand der digitale Wandel. Seit ihrem Amtsantritt vor knapp einem Jahr hatte die Regierungschefin immer wieder betont, dass sie die Digitalisierung für die größte Zukunftsaufgabe im Land hält.

Mehr Eingaben: Bürgerbeauftragter zieht Bilanz

Schwerin. Der Bürgerbeauftragte in Mecklenburg-Vorpommern, Matthias Crone zieht Bilanz für das Jahr 2017. Knapp zwei Wochen nach der Vorlage im Landtag will Crone seinen Jahresbericht am Dienstag in Schwerin der Öffentlichkeit präsentieren. Bei seiner Behörde gingen im Vorjahr 1727 Eingaben ein. Das war laut Crone die bislang höchste Zahl. Schwerpunkte bildeten erneut Kommunalentscheidungen wie die Erhebung von Straßenausbaugebühren, Streit um Sozialleistungen und die Umsetzung der Behindertenrechte.

Intendant Tietje präsentiert neuen Spielplan

Schwerin. Kurz vor Beginn des Sommerspielplans mit zwei großen Open-Air-Inszenierungen stellt Generalintendant Lars Tietje am Dienstag in Schwerin das Programm des Mecklenburgischen Staatstheaters für die Spielzeit 2018/2019 vor. Es ist die dritte Spielzeit in der Verantwortung Tietjes, der seit seiner Amtsübernahme im Sommer 2016 dem Musiktheater größeren Raum schenkt. Für die nun zu Ende gehenden Spielzeit waren knapp 40 Neuinszenierungen geplant gewesen. Dazu zählen auch die Puccini-Oper „Tosca“, die vom 22. Juni an auf der Freilicht-Bühne vor dem Schweriner Schloss gezeigt wird, und das Grusel-Stück „Dracula“ im Schlosshof.

Hersteller von Windenergieanlagen legen Zahlen vor

Hamburg/Rostock. Zwei der führenden deutschen Hersteller von Windenergieanlagen, Nordex und Senvion, legen am Dienstag ihre Geschäftszahlen für die ersten drei Monate dieses Jahres vor. Daran wird sich ablesen lassen, ob die Durststrecke des Vorjahres für die Branche bereits überstanden ist. Durch einen harten weltweiten Konkurrenzkampf sind die Preise für Windkraftanlagen gefallen. Gleichzeitig fahren viele Staaten ihre Subventionen für erneuerbare Energien zurück. Damit gehen die Erträge der Hersteller zurück.

Karussell startet Tour mit neuem Album

Leipzig/Boltenhagen. Die Rockband Karussell war neben Karat, City, Puhdys, Silly und Electra eine der bedeutendsten und populärsten Gruppen der DDR. Seit einigen Tagen ist das neue Album „Erdenwind“ auf dem Markt. Die Band präsentiert die neuen Stücke zum ersten Mal am Dienstag in Leipzig. Anschließend gibt Karussell Konzerte vor allem in Ostdeutschland, unter anderem in Magdeburg, Berlin, Erfurt und Boltenhagen an der Ostsee.

dpa/OZ

Mit seiner Aktion „Reine Menschlichkeit“ will René Richter Spenden für den Verein zur Förderung krebskranker Kinder sammeln. Von den Spendern macht der Fotograf Portraits, auf denen sie ohne Make-Up und Accessoires zu sehen sind.

15.05.2018

Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr als 1000 Menschen in Rostock vermisst. Die Zahlen steigen weiter, doch eine Lösung ist nicht in Sicht.

15.05.2018

Generalprobe vor Ligastart könnte gegen den Erstliga-Absteiger West Bromwich Albion steigen.

15.05.2018