Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wechsel fix: Tilo Einsiedel verstärkt Warnemünde
Mecklenburg Rostock Wechsel fix: Tilo Einsiedel verstärkt Warnemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.09.2018
Rostock

Seit dem Amtsantritt von Trainer Jozef Janosik herrscht Aufbruchstimmung bei den Zweitliga- Volleyballern des SV Warnemünde. Der 39-jährige Slowake hat viele neue Ideen mitgebracht und spricht im wahrsten Sinne des Wortes eine andere Sprache als sein Vorgänger Christian Hinze, der als Sportlicher Leiter weiter eine wichtige Rolle im Verein spielt. Seit Janosiks Ankunft wird im Training englisch gesprochen. „Mein Deutsch ist nicht so gut“, begründet es der A-Lizenz-Trainer.

Neuzugang Tilo Einsiedel wird voraussichtlich kommende

Woche ins Teamtraining einsteigen. FOTO: VC DRESDEN

„’Come on, guys’ ist der Satz, der den Start einer jeden Trainingseinheit kennzeichnet. Streng, aber fair treibt der Trainer unsere Mannschaft täglich durch die Halle und versucht, das Team Schritt für Schritt weiterzuentwickeln. Das nötige Wissen dafür bringt er mit“, sagt Warnemündes Kapitän Ole Ernst über Josef Janosik, der das Pensum erhöht hat.

Janosik arbeitet hauptamtlich für den SVW und bietet jeden Tag Übungseinheiten an, zum Teil in kleinen Gruppen, um individueller auf die Spieler eingehen zu können. Heute Nachmittag zum Beispiel steht Aufschlagtraining auf dem Programm. Am Donnerstag absolvierten die Warnemünder (4. Platz, 4 Zähler) ein Videostudium des morgigen Gegners.

Beim noch punktlosen Tabellenletzten USC Braunschweig werden sie am Sonnabend ab 19.30 Uhr den zweiten Saisonsieg anstreben. Teammanager Michael Stark ist optimistisch. „Die Mannschaft wächst zusammen, die Abläufe werden von Woche zu Woche besser“, sagt er.

Ein Spieler wird in Braunschweig noch nicht helfen können: Tilo Einsiedel. Der angekündigte Wechsel des 30-jährigen Mittelblockers nach Rostock ist zwar fix, allerdings muss der Neuzugang vom VC Dresden noch einen Muskelfaserriss in der Wade auskurieren. „Tilo hat vom Trainer einen individuellen Trainingsplan erhalten. Kommende Woche wird er dann voraussichtlich ins Mannschaftstraining einsteigen“, sagt Michael Stark. Einsiedel wird ab 1. Oktober einen Job im kaufmännischen Bereich in der Hansestadt antreten. Die Zusage war Bedingung für seinen Wechsel an die Ostseeküste.

Unterdessen werden die Warnemünder heute Abend bei einer Feierstunde im Hotel DockInn den 55. Geburtstag der Abteilung Volleyball begehen. Dazu wurden aktuelle und frühere Spieler und Funktionäre sowie Sponsoren, Politiker und Medienvertreter eingeladen. Zu Beginn spielten die Ostseestädter noch für die BSG Motor Warnowerft, seit der Wende laufen sie für den SV Warnemünde auf. Ein Erfolg in Braunschweig wäre ein nachträgliches Jubiläumsgeschenk. Tommy Bastian

OZ

Piranhas bestreiten drei Spiele innerhalb von nur fünf Tagen

28.09.2018

Amateurkicker kritisieren die Ansetzungen an den Feiertagen

27.09.2018

Laut Schifffahrt-Hafen wurden für fast alle Mieter in der Südstadt Lösungen gefunden

27.09.2018