Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Der Weihnachtsmann knipst die Lichter an
Mecklenburg Rostock Der Weihnachtsmann knipst die Lichter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Am Montag ist der Rostocker Weihnachtsmarkt eröffnet worden.Weihnachtsmann und Märchentante fuhren mit einem Elektromobil über den Markt, um die Lichter anzuknipsen. Quelle: OVE ARSCHOLL
Rostock

Seit Montaqnachittag steht fest: Der Weihnachtsmann existiert wirklich. Letzte Zweifler überzeugte der Herr mit dem Wattebart bei der Eröffnung des Rostocker Weihnachtsmarktes. „Eins, zwei, drei – Weihnachtslicht herbei!“, ließ er die ihn begleitende Schar Kinder laut rufen. Und, siehe da: Wie auf Knopfdruck gingen auf einmal die Lichter der Weihnachtsdekoration in der Kröpeliner Straße an. Womit bewiesen sein dürfte: Wer so etwas kann, muss ein ganz großer Zauberer sein. Wie der Weihnachtsmann einer ist.

Norddeutsch zurückhaltend fuhr der Mann des Tages nicht im protzigen Rentierschlitten vor, sondern mit einem Elektrowägelchen, dass einigen Beobachtern bekannt vorkam – aus der Fahrzeugflotte des Rostocker Zoos. Seine Mitarbeiterin, die Märchentante, warf während der gemächlichen Fahrt durch die Einkaufsstraße Süßigkeiten unter das mitgehende Volk. Das bestand überwiegend aus Eltern, Großeltern und ihren meist drei- bis sechsjährigen Kindern. Das fachkundige Publikum schien vollends zufrieden. „Der Bart ist anders“, fiel dem vierjährige Johannes auf. „Das ist der Vertreter“, erklärte seine Muter, warum der Weihnachtsmann in der Kröpi etwas anders aussieht als jener, der Heiligabend zuhause im Wohnzimmer steht.

Zuvor hatte die verkleideten Saison-Fachkräfte mit Senator Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD) den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet. „Ein paar Tage Ruhe und Frieden in dieser hektischen Zeit“, wünschte der Politiker den Marktbesuchern. Für ihn war es der erste öffentliche Termin nach der Ernennung zum Oberbürgermeisterkandidaten für die Wahl im Mai. „Wir haben alle viel gearbeitet, um den Weihnachtsmarkt zu eröffnen“, sagte Inga Knospe, Geschäftsführerin des Rostocker Großmarkts. 1,5 Millionen Besucher werden in den kommenden knapp vier Wochen auf dem größten Weihnachtsmarkt Norddeutschlands erwartet.

Jens Mühlau von der Grubenbäckerei verteilte zusammen mit den anderen Akteuren auf der Märchenschlossbühne am Neuen Markt Stollenscheiben an die Eröffnungsgäste. „Acht Weihnachtsmann-Meter“ war das gesamte Backwerk lang, wie der Weihnachtsmann behauptete. Das sollte alle hellhörig werden lassen, die dieses Jahr Geschenke erwarten, bei denen die Größe wichtig ist. Denn nach herkömmlichen Maßstäben brachte es der Riesen-Stollen auf immer noch beachtliche zweieinhalb Meter.

Wie feiern Sie Weihnachten? Hier geht es zur Umfrage

Weiterlesen: Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in MV

1,5 Millionen Besucher werden in den nächsten Wochen beim größten Weihnachtsmarkt des Nordens erwartet.

Gerald Kleine Wördemann

Auch an der Küste wird es weihnachtlich. Der Warnemünder Weihnachtsmarkt öffnet am Sonnabend und auch das Weihnachtsdorf in Markgrafenheide findet am 1. Adventswochenende statt.

26.11.2018
Rostock Rostocker Kinder-Uni - Was passiert beim Sterben?

Carl Friedrich Classen, Kinderonkologe der Unimedizin Rostock, erklärt am Mittwoch den Tod aus medizinischer Sicht. Auch geht es um die Liebe zum Leben.

26.11.2018

Gestern feierte das Weihnachtsmärchen „Die Schneekönigin“ von Regisseurin Amina Gusner Premiere am Rostocker Volkstheater.

26.11.2018