Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wenn Tietjen mit Sammer talkt
Mecklenburg Rostock Wenn Tietjen mit Sammer talkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 18.10.2017
Beim VR-Talk unterhielt sich Bettina Tietjen (M.) mit dem ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner (v.li.), dem ehemaligen Fußballspieler Matthias Sammer, dem Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde Roland Jahn, Musicalstar Zoda Selele und der Eurofighter-Pilotin Ulrike Fitzer. Quelle: Fotos: J. Hegermann
Hohe Düne

Starrummel in Hohe Düne: Die Volksbanken und Raiffeisenbanken Mecklenburg-Vorpommern haben gestern für Angestellte und ausgewählte Kunden wieder eines ihrer Special-Events in der Yachthafen-Residenz Hohe Düne veranstaltet. Rund 600 Gäste folgten der Einladung.

Bank veranstaltet in der Yachthafen-Residenz Gesprächsrunde mit Stargästen aus ganz Deutschland

Wie schon im vergangenen Jahr bildet der sogenannte VR-Talk den Mittelpunkt der Veranstaltung. Wieder leitet die bekannte Fernsehmoderatorin Bettina Tietjen die Gesprächsrunde. In diesem Jahr hat man ihr eine bunte Gruppe zur Seite gestellt. Während sie mit dem ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner über den neu eingeführten Videobeweis im Fußball debattiert, plaudert sie mit Roland Jahn, Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde, über seine Arbeit. Mit Ulrike Fitzer spricht sie hingegen über deren Einsätze als erste Eurofighter-Pilotin und wie sie es geschafft hat, diesen Weg zu gehen. Neben einer musikalischen Einlage steht auch die Musical-Darstellerin Zoda Selele zum Gespräch bereit. Bekannt wurde die Sängerin durch ihre Rolle beim Musical Sister Act. Hierbei arbeitete sie auch mit dem Hollywood-Star Whoopi Goldberg zusammen.

Dem Gespräch mit dem ehemaligen Fußballnationalspieler   Matthias Sammer fiebern dann wohl vor allem die Männer entgegen. Sammer bezeichnet sich selbst nicht als klassischen Talk-Gast. Dennoch fand er die Idee, an der Veranstaltung teilzunehmen, gut. „Hier wurde ich gefragt, ob ich meine gesammelten Erfahrungen weitergeben würde, und das fand ich gut. Vielleicht kann ich dadurch dem einen oder anderem etwas mitgeben.“ Gerade im vergangenen Jahr hat der Fußballprofi viel erlebt. Bis Juli 2016 war er im Vorstand des FC Bayern, dann litt er unter einer Durchblutungsstörung im Gehirn. Nun ist er wieder fit und analysiert als TV-Experte die aktuelle Bundesliga-Saison. Vor einem Live-Publikum an einer Talk-Runde teilzunehmen sei dennoch eine Herausforderung. „Ich finde, jede Veranstaltung schreibt eine eigene Geschichte.“ Seine Geschichte sei geprägt von Menschen, denen er begegnet ist und davon, immer wieder den Anforderungen gerecht zu werden.

Ronny Bauch vom Vorstand der Volksbank Wolgast hat sich auf den Auftritt von Matthias Sammer besonders gefreut. Doch auch die Musikeinlage von Zoda Selele hat es ihm angetan. „Ihre Stimme ist einfach der Knaller“, schwärmt er. Er ist überzeugt, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg ist. „Wir haben das Format schon im Vorjahr in Rostock ausprobiert. Die Resonanz war überwältigend“, betont der 41-Jährige. Vorher habe die Bank jahrelang den Wirtschaftstag organisiert. „Aber die Menschen möchten nicht nur über Politik und Wirtschaft sprechen.“ Mittlerweile sei die Nachfrage so groß, dass die Leute schon dem Termin entgegenfiebern würden. „Es ist zu einem Qualitätszeichen geworden“, sagt Bauch überzeugt. Beim Einladen der Talk-Gäste habe man absichtlich auf ganz unterschiedliche Charaktere aus verschiedenen Bereichen gesetzt. „Wir wollen ein breites Spektrum abbilden. Ich denke, es ist eine gelungene Mischung.“ Das scheint auch bei den Gästen anzukommen.

Stephan Giersberg und seine Frau Ulrike wurden als Kunden der VR-Bank Rostock zu diesem Abend eingeladen. „Als Gastronomen genießen wir solch’ einen entspannten Abend im Herbst nach einer arbeitsreichen Sommersaison“, sagt der Hoteldirektor des Aquamarin in Kühlungsborn. Neben dem Auftritt von Sammer beeindruckt ihn vor allem die erste Eurofighter-Pilotin Ulrike Fitzer. „Man muss schon eine tolle Persönlichkeit haben, um sich dort als erste Frau durchzukämpfen.“ Aber das Ehepaar sei vor allem Fan der Moderatorin. „Frau Tietjen kann einfach so gut schnacken“, meint Giersberg.

Nachdem er sie live gesehen hat, beeindruckt ihn auch noch etwas anders: „Sie ist viel größer, als es im Fernsehen scheint“, sagt er lachend.

Johanna Hegermann

Mehr zum Thema

Doch Ingrid Scheel würde aus Prisvitz nicht mehr weg wollen

13.10.2017

Renate Meyer lebt im einstigen Schnitterkaten an den Schienen / Sie hat fünf Enkel und einen Urenkel

13.10.2017

Geschenk an ehemaligen Bürgermeister zur öffentlichen Nutzung übergeben

17.10.2017

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Anzeige