Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wer baut die schönste Sandburg?
Mecklenburg Rostock Wer baut die schönste Sandburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 03.05.2018
Thomas Greve und sein Sohn Lennard (6) aus Wismar bauten auf Poel 2017 eine Sandburg. Quelle: Foto: Norbert Wiaterek
Mecklenburg

Buddelspaß am Strand: Der Verband Mecklenburgische Ostseebäder lädt zum Sandburgenwettbewerb ein. Am 5. Mai greifen die Teilnehmer in Boltenhagen, auf der Insel Poel, in Rerik, Kühlungsborn, Börgerende, Nienhagen, Markgrafenheide und Graal-Müritz wieder zu Schippe und Schaufel. Der Wettbewerb findet zum fünften Mal statt. Energie und Engagement sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gäste und Einheimische, egal ob allein, zu zweit oder als Mannschaft, erstellen ihr Meisterwerk aus Sand und Wasser. Jedes Starterteam erhält einen Eimer und eine Schaufel und kann auf einer Fläche von fünf mal fünf Metern seiner Kreativität freien Lauf lassen. Um die Besonderheit des eigenen Bauwerks zu untermalen, dürfen Dekorationsutensilien selbst mitgebracht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. In die Bewertung der Jury fallen hauptsächlich die Kriterien Schwierigkeitsgrad, Kreativität und Dekoration.

Poel

Auf der Insel Poel startet der Wettbewerb um 14 Uhr „Am Schwarzen Busch“, Strandzugang S5. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Kurverwaltung. Vor Ort kann nachgemeldet werden. Nach Beendigung des aktiven Teils ab 16 Uhr nimmt die Jury, der auch die Rapskönigin der Insel Poel angehört, die Siegerehrung vor. Zum Rahmenprogramm zählen eine Kunsthandwerksausstellung sowie ein Minigolf-Turnier. Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. Die musikalische Untermalung verantwortet DJ Sprotte.

Rerik

Auch für das Ostseebad Rerik ist der Sandburgenbau ein Veranstaltungshöhepunkt. „Die Anmeldungen sind gut angelaufen“, sagt dieLeiterin der Kurverwaltung, Stefanie Quaas. Beginn ist am 5. Mai um 14 Uhr. Der Wettbewerb geht bis 16 Uhr. In Rerik ist ein separater Kinderbuddelbereich eingerichtet, der „außer Konkurrenz“ am Spaß teilhaben lässt. Dazu gehört auch eine Hüpfburg.

Kühlungsborn

Im Ostseebad Kühlungsborn beginnt der Wettbewerb um 10 Uhr. Die Veranstaltung findet am Strandzugang 2, östlich des Bootshafens statt. Die Anmeldungen erfolgen ab sofort über „events@kühlungsborn.de“

oder direkt am Aufgang 2. Der DJ sorgt für musikalische Unterhaltung begleitet auch die Siegerehrung gegen 12 Uhr. Auch hier ist für Essen und Trinken gesorgt.

Börgerende

Börgerende staret um 14 Uhr, gebuddelt wird bis 16 Uhr. Ort des Geschehens ist der Hauptstrand am Bootsliegeplatz. Die Siegerehrung ist für 16.30 Uhr geplant. Vergeben werden drei Hauptpreise und zahlreiche Trostpreise. Bei Kaffee und Kuchen können Interessierte die Geschehnisse im Sand verfolgen. Zum Sandburgenbau sind zwei Teams der Jugendfeuerwehr bereits angemeldet.

Nienhagen

Auch hier fällt der Startschuss um 14 Uhr. Die Veranstaltung endet um 16 Uhr. Die Jury teilt ihre Auswertung gegen 16.30 Uhr mit. Danach findet die Siegerehrung um 17 Uhr statt. DJ Ralf begleitet dieses Event aus dem Hintergrund und sorgt für Unterhaltung. In Nienhagen können zehn Teams an den Start gehen, wobei jedes Team aus maximal fünf Personen besteht.

Markgrafenheide

In Markgrafenheide nimmt die Rezeption des Strandresorts die Anmeldungen entgegen, Teilnehmer können sich auch noch direkt am Strand anmelden. Gebuddetl wird von 13 Uhr bis 15 Uhr. Urkunden und Medaillen warten bei der Siegerehrung gegen 16 Uhr auf die Burgenbauer. Eine „Strandkiste“, ein Kiosk auf Rädern, ist vor Ort. Dort findet man viele Dinge für das leibliche Wohl, man darf sich aber auch im Dosenwerfen messen.

Graal-Müritz

Das Ostseeheilbad Graal-Müritz wartet ebenfalls mit Aktivitäten auf. Das Sandburgenbauen an der Seebrücke ist natürlich auch hier der Hauptwettbewerb. Teilnahmer können sich über das Haus des Gastes oder am Wettkampftag ab 10.30 Uhr vor Ort anmelden. Der Start ist auf 11 Uhr, das Ende auf 13.30 Uhr festgelegt. Die Siegerehrung erfolgt egegen 15 Uhr. Elf Hauptpreise sowie eine Medaille für jeden Teilnehmer sollen vergeben werden. Am Seebrückenvorplatz direkt am Ort des Geschehens ist für Kaffee und Kuchen gesorgt, ein DJ führt durchs Programm.

Anne Kisters

Mehr zum Thema

Nach 6 kommt 1: Am 11. Mai wird in Hamburg das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises getauft. Die neue „Mein Schiff 1“ ist 20 Meter länger als ihre Schwestern. Das bietet der Reederei Platz für einige Neuerungen - unter anderem für Sport und einen besonderen Roboter.

02.05.2018

Die Greifswalderin Ulrike Berger möchte grüne Landrätin von Vorpommern-Greifswald werden. Die OZ traf Sie zu einem Interview, dabei beantwortete die 38-Jährige auch Fragen von Lesern.

02.05.2018
Politik Fragen und Antworten - Der Milliardenpoker beginnt

Fast 29 Monate brauchte die EU beim letzten Mal, um sich auf einen neuen Sieben-Jahres-Plan für ihre Finanzen zu einigen. Ermöglicht der von Günther Oettinger vorgelegte Vorschlag für den Zeitraum 2021 bis 2027 ein schnelleres Verfahren?

03.05.2018

Firma Rainer Bauer aus Kritzmow feiert 35-jähriges Jubiläum / Maulwurf-Stein auf über 2000 Baustellen

03.05.2018

Heringsmarkt in Schwaan / Street-Food-Fest auf Neuem Markt / Frühlingsspektakel im Iga-Park

03.05.2018

Projekt versorgt acht Schulen mit gesunder Mahlzeit / Ernährungsberaterin hilft

03.05.2018